Miracles of Hogwarts


 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 I will always remember (Océane & Picture)

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Picture Crommwell

avatar


LAUNE : Ruhig - das innere Chaos klärend
Anzahl der Beiträge : 353

BeitragThema: I will always remember (Océane & Picture)   Mi Dez 29, 2010 4:01 am

I will always remember














Wer?: Océane & Picture
Wann?: 23. Mai, 1996, 6:23 Uhr AM
Wo?: Hogwarts - das Gelände - die Seen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Océane Sullivan

avatar

LAUNE : very good
Anzahl der Beiträge : 452

BeitragThema: Re: I will always remember (Océane & Picture)   Mi Dez 29, 2010 11:42 am

Océane saß an einem Baum gelehnt und schaute nachdenklich auf den See. Gerade ging die Sonne auf und tauchte alles in ein wunderschönes Orange-Rot. Die Sonne spiegelte sich um klaren Wasser, welches leichte Wellen schlug. Es sah atemberaubend ab. Man konnte nur schwer den Blick davon lösen. Océane seufzte tief. Sie würde nun in ein paar Monaten ihr letztes Jahr anschlagen. Dieses würde sie jedoch in Hogwarts absolvieren. Lange hatte sie mit ihren Eltern diskutiert, um hier lernen zu dürfen und nicht in Beauxbatons. Schließlich hatten sie sich dem Wunsch ihrer Tochter gefügt und nach gegeben. Dumbledore war äußerst erfreut gewesen. Der Sprechende Hut hatte sie in Hufflepuff eingeteilt. Genau wie in der ersten Klasse. Kurz bevor sie nach Frankreich zogen. Und wofür hatte sie das alles gemacht? FÜr nichts. Die Beziehung mit Connor hatte nicht ewig gehalten. Jedoch waren sie als gute Freunde auseinander gegangen. Es tat ihr immer noch weh. Aber es war überwindbar. Seit der TRennung war sie wieder die alte Océane geworden. Sehr schüchtern und war wieder unsichtbar für andere. Nur wenn jemand Hilfe brauchte, war sie der erste Anhaltspunkt. Leise seufzte die junge Hufflepuff und fhur sich kurz durch ihre blonden Haare, die sie ein wenig hatte kürzer schneiden lassen. Die Frisur stand ihr ausgesprochen gut. Müde gähnte sie. Sie war eindeutig zu früh aufgewacht und dann hatte es sie Richtung See gezogen. Das war ihr Lieblingsort seid Hogwarts geworden. Hier war es so schön und friedlich. Eigentlich ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Picture Crommwell

avatar


LAUNE : Ruhig - das innere Chaos klärend
Anzahl der Beiträge : 353

BeitragThema: Re: I will always remember (Océane & Picture)   Mi Dez 29, 2010 4:40 pm

Picture war schon seit einer Stunde auf den Beinen. Er fand es wundeschön, wenn die Sonne aufging und sich auf dem Wasser spiegelte. Die Hälfte der Zeit verbrachte er damit, Fotos vom See zu schießen und die andere damit, die ersten Sonnenstrahlen zu genießen.
In den letzten zwei Jahren hatte er sich ziemlich verändert. Sowohl körperlich als auch geistig. Ersteres war sehr gut daran zu sehen, dass er nicht mehr so schlank und schwach war, denn er hatte mit körperlicher Ertüchtigung angefangen. Auch war sein Gesicht nicht mehr so Jungenhaft sondern kantiger und erwachsener geworden.
Geistig war er nun so bemittelt, dass er fast Jahrgangsstufenbester war. Er kniete sich einfach ein wenig mehr rein als früher und schon kamen ihm die guten Noten zugeflogen. Würde er sich noch ein wenig mehr anstrengen, würde er bald besser als Hermine Granger aus Gryffindor sein, aber Picture wollte gar nicht besser sein. Es war ihm egal. Er wollte nur einen guten Abschluss haben.
Von seinen Eltern wusste er, dass der dunkle Lord wirklich zurückgekehrt war und dieses Jahr war es ja sozusagen offiziell geworden, nachdem letztes Jahr Potter kein Glaube geschenkt worden war. Seine Eltern hatten ihn sofort zu Voldemort hingeschleift und ihm das dunkle Mal verpasst. Seitdem lief Picture auch im Sommer immer mit Bandage um den linken Unterarm herum mit dem Vorwand, er habe sich dort Schmerzen. Auch, wenn ihn kaum einer fragte, denn Picture wurde eh von niemandem etwas gefragt. Schon gar nicht über ihn selbst.
Das einzige, dass sich nicht verändert zu haben schien, waren seine Fotoleidenschaft und seine Einstellung zu anderen Menschen. Er war sogar fast noch ein wenig mistrauischer geworden als früher. Aber mitlerweile gab er den jüngeren Schülern in seinerm Haus Nachhilfe, um sein Taschengeld aufzubessern. Nicht, dass er besonders herzlich oder gar freundlich mit seinen Schülern umging, aber sie schienen ihn zu bewundern. Picture verstand das überhaupt nicht, geschweige denn, dass er damit umgehen konnte.
Picture war also diesen Morgen sehr früh aufgestanden, um Fotos zu machen, doch als er sich von seinem Stein erhob und um den See ging, um die Perspektive zu ändern, stach ihm etwas ins Auge. Oder besser gesagt jemand. Ein hübsches hellblondes Mädchen, mit hellen Augen. Er kannte sie nur zu gut. Océane.
In der vierten Klasse war sie als Austausschülerin von Beauxbaton gekommen und hatte ihm seine erste Liebe gestohlen. Darüber war er überhaupt nicht erfreut gewesen, nein, ganz im Gegenteil. Sie hatte zu der Zeit einen Freund gehabt. Conner war ebenfalls in Ravenclaw aber zum Glück hatte er noch nie besonders viel mit ihm zu tun gehabt, sodass es kaum Komplikationen gegeben hatte.
Aber Océane hatte sich eingebildet, sie müsse in Hogwarts bleiben und obwohl Picture ihr eingebläut hatte, sie solle sich von ihm fernhalten, waren sie sich doch ein paar mal über den Weg gelaufen.
In der Zeit, in der sie mit Conner zusammen war, war sie richtig aufgeblüht, wie eine Lilie, aber seit sie sich wieder getrennt hatten, schien es, als sei die Blüte wieder zu einer Knospe geworden, die nur darauf wartet zu blühen. Und doch war Océane seit dem vierten Jahrgang sehr hübsch geworden. Weiblicher, erwachsener.
So wie vermutlich alle in dem Jahrgang.
Picture stand einfach nur da und starrte sie an. Er trug ein schwarzes Hemd mit kurzen Ärmeln und eine dunkle Jeans, sodass er, Klamotten gepaart mit seinem dunklen Haar, wohl recht düster rüberkommen musste, wobei seine dunklen, fast schwarzen Augen ein nicht sehr hilfreicher Faktor waren. Am allerwenigsten wohl mit dem kühlen Blick, den sie meistens bargen.
Der Ravenclaw konnte sich jedoch nicht bewegen. Er konnte sie bloß anstarren und sich nicht rühren. Die Morgenröte schimmerte sanft auf ihrer Haut und Picture schämte sich zwar dafür, fand aber, dass sie wunderschön aussah.
Von der Ferne sah er Océane an und tat nichts anderes. Sah sie einfach nur an.

[Ooc: Das war ein langer post *piuh* ich bin so stolz auf die Bilder :3 Das sind lauter Einzelbilder Very Happy)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Océane Sullivan

avatar

LAUNE : very good
Anzahl der Beiträge : 452

BeitragThema: Re: I will always remember (Océane & Picture)   Mi Dez 29, 2010 4:56 pm

Océane bemerkte nicht, wie sich jemand ihr näherte. Zu sehr war sie in Gedanken vertieft. Ihr sechstes und somit vorletztes Schuljahr war angebrochen. Dieses Jahr musste sie sich noch mehr anstrengen um gute ZAGs zu schreiben. Unbedingt wollte sie ihre Familie stolz machen und zeigen, dass sie auch jemand war. Bald standen die letzten Prüfungen an und dann musste sie sich auch schon für die UTZ vorbereiten. Es war so schwer und manchmal war sie kurz davor, einfach aufzugeben. Niemand half ihr richtig beziehungsweise fragte sie nie nach Hilfe. Von anderen abhängig zu sein war das wihl Schlimmste für sie. Océane wollte frei sein. Wie ein Vogel. Die Hufflepuff hob ihren Kopf gen Himmel. Er war noch immer in ein schönes Rot-Orange getaucht. Die Sonne war fast über dem Horizont und sie konnte schon die warmen Sonnenstrahlen auf ihrer Haut spüren. Es würde bestimmt ein schöner Tag werden. Wie es wohl Amélie und Estelle und all den anderen in Frankreich ging? SIe hatte ihnen Briefe geschrieben. Nur von Estelle hatte sie einige erhalten. Doch der letzte war bereits einige Monate her. Das machte sie traurig. Ihre Laune verschlechterte sich schlagartig. Abgesehen von ihren Eltern bedeutete sie niemanden etwas. Da war die Sache in der vierten mit COnnor gewesen. Sie war wirklich aufgeblüht. Aber nach der Trennung hatte sie sich wieder verändert. War noch stiller als zuvor geworden. Wenn man sie fragte, antwortete sie nur knapp.
Die Hufflepuff erhob sich und zog ihre Sandalen aus. Langsam erhob sie sich von ihrem Platz und ging Richtung See. Der Sand fühlte sich weich und angenehm an. Als würde sie auf Wolken laufen. Je näher sie kam, desto mehr Wasser schwabbte über ihre Füße. In ihren Händen hielt sie ihre Sandalen. Ihr weißes Kleid wehte leicht in der seichten Brise. Doch als sie aufschaute, stockte sie. Picture Crommwell stand nur einige Meter von ihr entfernt und starrte sie an. Unwillkürlich ließ sie ihre Sandalen in das Wasser fallen und verfluchte sich zugleich dafür. Wie dumm sie doch war. Damals hatte sie geglaubt, mit ihm Freundschaft schließen zu können. Und für einige Zeit hatte sie auch gedacht, sie wären so etwas ähnlichen wie Freunde. Aber er hatte immer gesagt, sie solle sich von ihm fernhalten. Und irgendwann hatte sie es endgültig aufgegeben. Schließlich konnte sie ihn nicht aufhalten. Sie wusste nicht, ob die momentane Situation ein Geschenk des Himmels war oder ein Fluch aus der Hölle. Mit ihren großen, hellen Augen schaute sie ihn verschüchtert an, senkte jedoch dann den Blick, um sich schnell abzuwenden. Er sollte nicht die Trauer und Einsamkeit in ihren Augen sehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Picture Crommwell

avatar


LAUNE : Ruhig - das innere Chaos klärend
Anzahl der Beiträge : 353

BeitragThema: Re: I will always remember (Océane & Picture)   Do Dez 30, 2010 12:19 am

Das Wasser säumte ihre Füße und ihr weißes Kleid wehte sanft im Wind. Picture fand, dass das ein wahrhaft sinnlicher Anblick war und verfluchte sich selbst dafür, dass er so etwas überhaupt dachte.
Etwas geschockt starrte Océane ihn an, ehe sie den Blick senkte. Beschämt oder verlegen, Picture wusste es nicht.
Langsam ging er auf sie zu. Als er bei der Blonden angekommen war, bückte er sich und hob ihre Sandalen, die sie hatte fallen lassen, auf. Wortlos hielt er sie ihr hin. "Guten Morgen...Océane", sagte er leise und ließ seinen Blick über ihr Gesicht streifen. Ja, sie war wirklich schön.
"Warum bist du schon hier, so früh am Morgen?", fragte Picture leise und versuchte ihren Blick zu erhaschen, doch sie sah zu Boden.
Irgendetwas an Océane irritierte ihn. Vielleicht bildete er es sich nur ein, aber irgendetwas an ihr schien verwarlost und zurückgelassen. Keineswegs ihr Äußeres, eher ihre Seele. Als habe man sich nicht genug um sie gekümmert und sie vernachlässigt.
Picture zog nach einigem Zögern seinen Zauberstab heraus, murmelte den Spruch und die Kamera war wieder klein wie eine Aprikose. Er schob sie in seine Hosentasche und schob beide Hände in jeweils eine. Er wünschte sich, er wäre vorhin unsichtbar gewesen, als sie im Wasser stand, die Sandalen in der Hand, während das Licht der Aufgehenden Sonne auf sie fiel und ihr weißes Kleid in einen sanften Orangeton tauchte.
Er wünschte, er wäre unsichtbar gewesn, um es zu fotografieren, denn Océane gab einfach ein wundervolles Motiv ab. Als wäre es vorbestimmt, spürte er, wie seine Kette unangenehm heiß wurde und seine Haut fast zu verbrennen schien. Schnell kramte er nach seiner Pillendose, ließ sie aufschnappen und warf einen kurzen Blick zu Ocèane, ehe er sich eine in den Mundschob und schluckte.
Seine Epilepsie war in den letzten Jahren schlimmer geworden. Die Anfälle kamen häufiger, blieben länger. Aber mit Medikamenten ging es einigermaßen.
Er hatte es nie übers Herz gebracht, Snape Océane's Gedanken manipulieren zu lassen, weswegen sie es immer noch wusste. Wahrscheinlich. Außerdem tat es irgendwie gut zu wissen, dass jemand anderes darüber im Klaren war, warum es ihm manchmal schlecht ging. Es gab irgendwie Halt. Und Picture schämte sich dafür, dass er Halt brauchte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Océane Sullivan

avatar

LAUNE : very good
Anzahl der Beiträge : 452

BeitragThema: Re: I will always remember (Océane & Picture)   Do Dez 30, 2010 12:33 am

Océane schaute Picture ein wenig verlegen und ebenso schüchtern an. Als er näher kam, überlegte sie, einfach wegzulaufen und ihre Sandalen einfach im Sand liegen zu lassen. Warum sie weglaufen wollte, wusste sie nicht. Vielleicht aus Angst, Picture könnte sehen, wie traurig und deprimiert sie war. Die Hufflepuff folgte seinen Bewegungen. Der Ravenclaw hatte sich sehr verändert. War erwachsener geworden. Attraktiver als vorher und sie schämte sich dafür, ihn so unhöflich anzustarren. Schnell senkte sie ihren Blick und nahm dankend ihre Sandalen entgegen. Für einen ganz kurzen Augenblick berührten sich ihre Finerspitzen und Océane schaute erschrocken auf. "tut ... tut mir Leid." stammelte sie und drückte die Sandalen fest an ihren Oberkörper. "Ich wünsche dir ebenfalls einen guten Morgen, Picture." begrüßte sie ihn ebenfalls und ließ sich seinen Namen auf ihrer Zunge zergehen. Sie klang wie eine MElodie und die Hufflepuff musste über ihre eigenen Gedanken leicht lächeln. "Ich? Ich weiß nicht." sagte sie ehrlich und schaute wieder verschüchtert zur Seite und musterte die feinen Sandkörner. "Ich wollte ... nachdenken und den Sonnenaufgang genießen. Und was treibt dich hier her?" fragte sie ihn leise und betrachtete nun ihre nackten Füßen, die leicht mit Sandkörnern bedeckt waren.
Océane beobachtete, wie er seine Kamera verzauberte, sodass sie schrumpfte und in seine Hosentasche passte. Was er wohl alles fotografierte? Zu gerne hätte sie ihn danach gefragt. Aber genauso sicher wie das Amen in der Kirche hätte er sie abserviert.
Irritiert schaute sie ihm dann zu, wie er nach seiner Pillendose kramte und sein Körper wieder ganz leicht zuckte. Automatisch ließ sie wieder ihre Sandalen fallen um Picture bei zu stehen. "Alles in Ordnung?" fragte sie ihn hastig und berührte leicht seinen Arm. "Kann ... ich dir helfen?" fragte sie weiter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Picture Crommwell

avatar


LAUNE : Ruhig - das innere Chaos klärend
Anzahl der Beiträge : 353

BeitragThema: Re: I will always remember (Océane & Picture)   Do Dez 30, 2010 2:43 am

Picture zögerte. Doch dann fasste er sich ein Herz. "Ich mag das aufgehende Sonnenlicht. Ich fotografiere es gerne. Die Landschaft...ist wunderschön, wenn die Sonne aufgeht.", gestand er leise und sah auf in ihr Gesicht, doch sie wand schnell den Blick ab.
"Worüber...musst du nachdenken?", fragte der Ravenclaw und sah sie aus dem Augenwinkel an. Irgendwie gefiel es ihm, wenn sie verlegen war, aber dennoch schien sie bedrückt zu sein und das gefiel Picture ganz und gar nicht.
Als Océane sich besorgt an ihn wandte, ihn fragte, ob es ihm gut ginge, ob sie helfen konnte, hob Picture schlichtweg die Sandalen auf und hielt sie ihr wieder hin. "Danke, alles in Ordnung.", versicherte er und konnte sich ein Lächeln abringen. Auch, wenn er mistrauischer geworden war, er ließ mitlerweile Gefühle zu und konnte sie auch zeigen, wenn er wollte. Doch tat er es selten, hatte er bis jetzt noch niemandem sein Vertrauen geschenkt und würde das wohl auch eher nicht tun. Jedenfalls hatte er es nicht vor.
Picture hob zögernd die Hand und strich Océane eine blonde Strähne aus ihrem Gesicht. Die kurzen Haare standen ihr gut, sehr gut sogar. Sie gaben ihr etwas Niedliches als auch etwas Erwachsenes.
"Océane...ich habe eine Bitte an dich.", gestand Picture, "Würdest du bitte so tun, als wäre ich nicht da und durch das Wasser gehen, damit ich dich fotografieren kann?"
Picture hatte sie wirklich gefragt, ob er sie fotografieren durfte! Er hatte noch nie jemanden gefragt, ob er ihn fotografieren durfte und es einfach getan. Aber ein Modell hatte er noch nie gehabt, jedenfalls kein Wissendliches. Aber Océane war etwas Besonderes. Er musste sie fragen.
Seit dem vierten Jahrgang und seit ihrem Eintritt nach Hogwarts hatte er viele Fotos von ihr gemacht. Sicherlich wusste sie nichts davon, aber Picture hatte, fast immer, wenn sie sich getroffen hatten, ein Foto von ihr geschossen. Mittlerweile hätte er vermutlich zwei ganze Alben nur mit Fotos von ihr füllen können, aber die meisten Fotos waren im Müll gelandet, weil Picture sich im Nachhinein dafür schämte, sie gemacht zu haben. Auch, wenn es schöne Fotos waren. Er hatte früher kein Einziges seiner Bilder weggeschmissen, aber die von Océane hatte er sogar ab und an verbrannt, weil er so zornig war auf sich selbst. Aber einige hatte er doch aufbewart, unter anderem jenes, von dem Halloweenball von vor zwei Jahren.
Picture hatte die Angewohnheit Fotos von Einschnitten seines Lebens aufzubewahren. Und Océane war ein besonderer Einschnitt in seinem Leben gewesen, auch, wenn er sich das einfach nicht eingestehen wollte.
Aber dem war nun einmal so und er konnte es nicht ändern.
Der Ravenclaw suchte ihren Blick, obwohl er sich dumm dabei vorkam, ihr schon wieder blind und naiv zu vertrauen, wobei doch eh nichts herauskommen konnte. Sie war doch eigentlich wie all die anderen, die ihn hintergehen würden und ihn verachteten, sich nur verstellten. Und er bildete sich bloß ein, sie sei besonders, obwohl sie es nicht war. Es war alles Einbildung in Wirklichkeit war sie einfach nur wie alle anderen, ja, bestimmt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Océane Sullivan

avatar

LAUNE : very good
Anzahl der Beiträge : 452

BeitragThema: Re: I will always remember (Océane & Picture)   Do Dez 30, 2010 11:20 am

"Ja, Sonnenaufgänge haben etwas magisches an sich." sagte sie verträumt und schaute auf das leicht Wellen schlagende Wasser. Das Orange-Rot verschwand langsam. Aber nur ganz langsam. Es würde sicherlich noch eine Minuten dauern bis es vollends verschwunden war. "Aber am liebsten mag ich Sonnenuntergänge." gestand sie ihm mit einem Lächeln. "Besonders im Sommer, weil dann dort die Nächte meist sternenklar sind." Das Lächeln blieb auf ihrem Gesicht erhalten. Warum erzählte sie ihm das überhaupt? "Tut mir Leid. Das interessiert dich bestimmt gar nicht." stammelte sie verlegen. Worüber sie nachdachte? Über so einiges. "Über mein Leben und meine Mitmenschen." antwortete sie ihm schließlich und seufzte tief. Immer hatte sie das Gefühl als würde ihr etwas fehlen. Bei Connor hatte sie nicht das Gefühl gehabt. Aber diese Zeit war nun vorbei und sie musste loslassen. Das wusste sie. Auch wenn es schwer werden würde. Wieder errötete sie leicht, weil Picture wieder ihre Sandalen aufheben musste. "Danke." murmelte sie leise und nahm sie wieder an sich. "Manchmal bni ich ein richtiger Tollpatsch." gestand sie ihm wieder und lächelte wieder verlegen. Es war ihr ehrlich gestanden peinlich. Ihre Augen wurden groß, als er ihr eine blonde Haarsträhne ihres Haares hinter ihr Ohr klemmte. Kurz hatte sie die Gelegenheit in seine dunklen Augen schenken zu können. Sie wirkten geheimnisvoll und düster. Und sie verlor sich vollends darin. Sie blinzelte kurz und wandte ihr Gesicht von ihm ab. Seine Bitte machte sie erstaunt. Aber sie war einverstanden und nickte darum nur. Sie stellte keine weiteren Fragen. "Aber ... ich bin kein gutes Modell." fügte sie noch hinzu und ging dann in das Wasser. Es war angenehm kühl. Sicherlich würde es sich im Laufe des Tages noch aufwärmen, sodass man Baden gehen konnte. Sie ging soweit hinein bis das Wasser knapp die Hälfte ihrer Waden für sich einnahm. Lächelnd schaute sie zurück. Die Sonne blendete sie ein wenig. Aber sie lächelte. Ihre hellen Augen schauten zu ihm zurück und musterten ihn. Dann wandte sie sich wieder ab und schaute in die aufgehende Sonne.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Picture Crommwell

avatar


LAUNE : Ruhig - das innere Chaos klärend
Anzahl der Beiträge : 353

BeitragThema: Re: I will always remember (Océane & Picture)   Fr Dez 31, 2010 5:05 am

Océane hatte in Pictures Augen vollkommen Recht. Sonnenuntergänge leiteten in die ruhige Nacht ein, ließen alles zur Ruhe kommen. Picture mochte das sehr gerne, dennoch waren die Sommersonnenuntergänge (oO) sehr schwer zu fotografieren, denn die schönsten Szenen waren meist so schnell vorbei, wie sie gekommen waren.
"Du bist kein Tollpatsch, nur schlichtweg nervös.", verneinte der Racenclaw indirekt Océane's Aussage und legte somit vielleicht etwas trocken, was ihr noch gar nicht aufgefallen war. Aber das konnte er nicht wissen, immerhin steckte er nicht in ihrer Haut.
Picture nestelte an dem Verband, der sich schon wieder löste, und zurrte ihn fest. "Du bist das beste Modell, das ich je gesehen habe", versuchte er die Blonde zu beruhigen und kam sich ganz schön blöd vor, nachdem er so etwas gesagt hatte. Es war kitschig und einfach nur schrecklich. Er hatte nicht einmal gewusst, dass er sich über solche Sätze im Klaren waren.
Schnell ging er einen Schritt rückwärts und zog seine Kamera aus der Hosentasche, vergrößerte sie wieder und ging noch ein paar Schritte zurück. "Beweg dich natürlich, tu so, als wäre ich nicht da, als wären wir uns noch gar nicht begegnet.", gab der Dunkelhaarige schnell Anweisungen, um seine Aussahe von vorhin zu überspielen.
Noch während er den richtigen Schießwinkel suchte, wusste er, dass Lichteinfall und Tageszeit perfekt waren und die Fotos wunderschön werden würden. Vor allem, weil das Modell, das er sich ausgesucht hatte, wundervoll in das Ambiente passte.
Picture hielt sich die Kamera vor das Gesicht, riskierte dann jedoch noch einen Blick über den Rand. Die Atmosphäre war perfekt, verstärkte Océane's Sinnlichtkeit, die sie immer umgab und der Lichteinfall ließ ihre langen Wimpern Schatten auf ihre Wangenknochen werfen. Zu gerne hätte Picture jetzt eine Nahaufnahme von ihr geschossen, aber er traute sich nicht, so nah an sie heran zu gehen und außerdem würde es nicht allzu gut rüberkommen. Zudem wäre dann sein ganzes Image kaputt.
Aber vermutlich hatte er es sich allein schon mit der Frage, ob er sie fotorgrafieren dürfe zerstört.
Picture schoss das erste Foto. Dann noch eines und noch eines. Bald hatte er bestimmt zehn Fotos von Océane geschossen und seine Künstlerseele war auch schon befriedigt. Sich die Bilder noch einmal durchsehend ging er wieder zu dem blonden Mädchen hin und verkleinerte dann schnell seine Kamera, schob sie zurück in die Hosentasche. Seine Bilder durfte außer ihm selbst niemand sehen. Und da war auch Océane keine Ausnahme.
"Ich...danke dir...so sagt man doch, oder?"
Fragend blickte Picture Océane in die hellen Augen. Er hatte doch keine Ahnung von Höflichkeitsfloskeln, die hatte er schon lange aufgegeben. Das Lichtspiel in Océane's Gesicht war aufregend zu beobachten. Es war ein Zusammenspiel aus Schatten und Licht, wie man es selten sah. Wundervoll.
Picture hasste sich dafür, dass er so etwas dachte.
Schon wieder fiel er auf sie herein. Sie brauchte nur ein wenig unschuldig und schüchtern daher kommen und schon war er wieder zahm wie ein Hund. Wo sollte das nur hinführen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Océane Sullivan

avatar

LAUNE : very good
Anzahl der Beiträge : 452

BeitragThema: Re: I will always remember (Océane & Picture)   Fr Dez 31, 2010 1:23 pm

Océane beobachtete wieder gedankenverloren den Sonnenaufgang. Erst Pcitures Worte rissen sie aus ihren Gedanken. "Wenn du das meinst ..." sagte sie lächelnd. Sie sollte nervös sein? Weswegen? Beziehungsweise durch wen sollte sie nervös sein? War sie nervös, weil Picture in ihrer Nähe war? Sie war sich nicht sicher. Denn sie glaubte daran, dass sie einfach nur Angst hatte, etwas falsch zu machen. Andere reagierten so ... impulsiv darauf, wenn man einmal einen kleinen Fehler begann.
Océane beobachtete ihn, wie er an seinem Verband herumfummelte. Er trug ihn immer. Das war ihr gerade eben klar geworden. Ob er etwas zu verbergen hatte? Ganz bestimmt. Sollte sie ihn danach fragen? Nein, jetzt noch nicht. Erst später. Die Stimmung war nämlich gerade einfach nur wundervoll und sie wollte sie jetzt nicht zerstören. "Danke." meinte sie auf sein indirektes Kompliment hin. Oder war es bewusst gewesen? Wieder war sie sich unsicher. Daher lächelte sie nur noch. Irgendwie lächelte sie heute viel und sie fragte sich, woran das lag. Selten hatte sie in letzter Zeit gelächelt. Vielleicht war der heutige Tag einfach nur eine Ausnahme. Und nachher würde sie wieder depressiv durch die Gegend laufen und den Tag an sich vorbeiziehen lassen. So wie immer. Momentan lebte sie nur für das LErnen, denn später wollte sie Heilerin im St.Mungos-Hospital werden. Es lag ihr viel daran, anderen MEnschen zu helfen. So hatte sie wenigstens ein Ziel, welches sie erreichen wollte.
Dann nickte sie nur und gab sich wirklich Mühe. Manchmal schaute sie zurück, um zu schauen, ob er nicht einfach gegangen war und sie alleine gelassen hatte. Aber er war noch da und wirkte so konzentriert, während er einige Fotos von ihr schoss. Picture machte es sicherlich ganz wundervoll. Zwar hatte sie noch nie ein geschossenes Foto von ihm gesehen. Dennoch war sie sich sicher, dass sie wunderschön aussehen würden. Allerdings würde sie es sich niemals erlauben ihn danach zu fragen, ob sie sich ein paar ansehen dürfe. Océane kannte seine Antwort eh.
Die Sonne schien auf ihr blasses Gesicht und sie sog förmlich die Wärme in sich auf. Ihre Haare glänzten wie pures Gold. Ebenso ihre hellen Augen, die eigenartig strahlten. Gedanklich befand sie sich in einer anderen Welt. In letzter Zeit hatte sie oft einfach nur vor sich hin geträumt. Sie wusste selbst nicht, woran das lag. Ihre Haut schimmerte fast weiß und wenn man nicht gewusst hätte, dass es keine Engel gab. So hätte man gemeint, vor einem würde einer stehen.
Océane drehte sich zu ihm um, als er auf sie zu kam und sich bedankte. "Das habe ich gerne gemacht." meinte sie ehrlich und schaute zu ihm hoch. Sie lächelte leicht über seinen Versuch, sich bei ihr zu bedanken. Wahrscheinlich verlangte er nicht viel von anderen und gab nur, oder sie hatte das Glück, dass sie die erste war, die jemals ein Dankeschön von ihm erhalten hatte. "Picture?" fragte sie zaghaft. "Darf ich dich etwas fragen?" Ihr Blick fiel wieder auf seinen Verband. "Ich hoffe, ich wirke nicht allzu unhöflich. Und du musst dir darauf auch nicht antworten. Ich wäre dir nicht böse" stammelte sie. "Aber du trägst immer dieses Verband. Seit zwei Jahren schon. Ist die Wunde so schlimm?" fragte sie ihn nun sehr besorgt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Picture Crommwell

avatar


LAUNE : Ruhig - das innere Chaos klärend
Anzahl der Beiträge : 353

BeitragThema: Re: I will always remember (Océane & Picture)   Fr Dez 31, 2010 6:50 pm

Picture wich ertappt ihrem Blick aus. Irgendwann musste es ja dazu kommen, dass jemand fragte. Aber ausgerechnet Océane?
Er atmete tief ein und seufzte dann, während er einen Entschluss fasste. "Okay...ich zeige dir, was unter dem Verband ist, wenn du es niemandem verrätst. Du bist die einzige Person, der ich...irgendwie vertrauen kann, denn du hast bis heute kein Wort verloren...darüber."
Er wusste, das Océane verstehen würde, was er meinte. Seine Epilepsie war eines seiner vielen Geheimnisse. Nunja, viele nicht direkt, aber einige waren schon dabei.
Wenn er ihr seinen Unterarm zeigen würde, würde das gefährlich sein. Gefährlich für sie, gefährlich für ihn. Dabei wollte er es gar nicht. Er hatte es nie gewollt. Er hatte nie zu ihm gehören wollen. Aber das war vermutlich schon zu spät. Er steckte in der ganzen Sache mit drin und war nicht ein mal ein Slytherin.
"Und wenn ich kein Wort sage...", Picture sah Océane fest in die Augen. "Dann meine ich kein Wort."
Er begann an den Bandagen herumzufummeln und löste den Knoten. Langsam wickelte er den Verband herunter und vermied den Blick zu der Blonden. Wahrscheinlich würde sie schreien, zu Dumbledore laufen, alles erzählen und er, Picture, würde als jüngster Insasse in Askaban in die Geschichte eingehen. Na großartig.
"Sei nicht...zu erschrocken.", warnte er Océane noch einmal vorsichtshalber, ehe er die letzte Schicht des Verbandes abrollte. Die Haut, die zum Vorschein kam, war blass, sogar blässer als seine Haut gewesen war, als der Sommer noch nicht dagewesen war. Seine Haut war ohnehin schon nicht besonders dunkelgebrannt, sondern hatte nur einen leichten, warmen braunton angenommen, doch schien jene, an die kein Licht kam, dagegen schneeweiß.
Als Picture den Arm umdrehte und die Innenfläche seines Unterarmes zu sehen war, stach das dunkle Mal fast geradezu hervor. Es bewegte sich ein wenig und das schwarz schien alles Licht zu verschlucken.
Hasserfüllt starrte Picture es an und wartete dann fas schon mit eingezogenem Kopf auf Océane's Reaktion.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Océane Sullivan

avatar

LAUNE : very good
Anzahl der Beiträge : 452

BeitragThema: Re: I will always remember (Océane & Picture)   Fr Dez 31, 2010 7:01 pm

Hatte Océane einen wunden Punkt getroffen. "Du musst nicht, wenn du nicht möchtest." wiederholte sie noch einmal schnell. Doch Picture würde ihr das Geheimnis verraten und somit zeigen. "Ich schwöre es." sagte sie mit fester Stimme. Noch nie hatte sie ein Versprechen gebrochen. Bis heute hatte sie niemanden erzählt, dass Picture unter Epilepsie litt. Abgesehen von einigen Lehrern wusste es niemand. Außer sie. Und dieses Geheimnis würde sie mit ins Grab nehmen. Sie nickte nur und schaute gebannt auf seinen gebräunten Arm. Der Verband lichtete sich immer mehr. Nur noch eine dünne Schicht, eine Umwicklung der Mullbinde war zu sehen. "Ich sage wirklich kein Wort. Das weißt du doch." meinte sie dann lächelnd.
Und dann hielt sie den Atem an, als sie sah, was heraus kam. Das dunkle Mahl. Ihre hellen Augen weiteten sich und schauten Picture erschrocken an. "Das ... glaube ich nicht." brachte sie heiser heraus. Picture sollte ein Todesser sein? Zu Voldemort gehören? Nein, das glaubte sie nicht. Das konnte nicht sein. Aber in seinen Augen erkannte sie den Hass. Den Hass gegen sich und das dunkle Mahl an seinem Arm. Und plötzlich begann sie zu lächeln. "Du hast es nicht gewollt, nicht wahr?" kombinierte sie aus seiner Reaktion. Wahrscheinlich erwartete er gerade, dass sie weglaufen würde zu Dumbledore und es ihm erzählen würde. Aber sie hatte ein Schweigegelübde abgelegt und würde es auch nicht brechen. Das war nun mal gegen ihre Moral. Ihr Blick fiel wieder auf das dunkle Mahl. Es bewegte sich ganz leicht. Sie wusste, dass er so eine Reaktion von ihr nicht erwartet hatte. Aber warum sollte sie ihn verurteilen? Nein, das würde sie ganz sicher nicht machen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Picture Crommwell

avatar


LAUNE : Ruhig - das innere Chaos klärend
Anzahl der Beiträge : 353

BeitragThema: Re: I will always remember (Océane & Picture)   Fr Dez 31, 2010 7:35 pm

Picture schluckte und sah ihr fest in die Augen. War er etwar ein offenes Buch für sie geworden? Schlecht. "Woher willst du denn wissen, dass ich es nicht gewollt habe?"
Er war ohnehin erstaunt gewesen, dass sie nicht davongelaufen, sondern einfach nur erschrocken stehen geblieben war. Ihn wirklich nicht verraten wollte.
"Und selbst wenn ich es nicht wollen würde, ich würde trotzdem ein Todesser werden, ich würde trotzdem Menschen töten. Später. Bald." Fest sah ihr Picture in die Augen. "Ich bin Todesser und ich kann daran nichts ändern."
Ein letzter Blick auf das dunkle Mal und Picture wickelte wieder den Verband darum. Er vermied es krampfhaft, Océane anzusehen. Vielleicht würde er sie einmal umbringen müssen, er wusste es nicht. War sie reinblütig?
"Du...bist nicht weggelaufen. Warum nicht?", fragte er leise und sah wieder auf, nachdem er die Bandage festgezurrt hatte. "Hast du keine Angst, ich könnte dich Kidnappen und zum dunklen Lord bringen? Oder dich töten? Oder foltern oder was auch immer. Es gibt viele Möglichkeiten."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Océane Sullivan

avatar

LAUNE : very good
Anzahl der Beiträge : 452

BeitragThema: Re: I will always remember (Océane & Picture)   Fr Dez 31, 2010 7:46 pm

Das war einer der positiven Eigenschaften an Océane. Sie machte niemanden Vorwürfe und bildete sich selbst ein Urteil. "Ich habe es in deinen Augen gesehen. Sie waren voller Hass und Verzweiflung als du auf das Mahl geschaut hast." antwortete sie ihm schlicht und lächelte ihn freundlich an. Hatte er wirklich geglaubt, sie wäre so wie die anderen? So voller Vorurteile? Nein, ganz bestimmt nicht. "Aber du würdest es nicht wollen. Du würdest es nie aus reiner Boswilligkeit machen. Ich weiß, dass du einen guten Kern hast." sagte sie fest davon überzeugt. So naiv es auch klingen mag, sie glaubte an das Gute in Picture. Vielleicht war er ein Todesser. Wahrscheinlich würde er auch sie bald zur Strecke bringen, wenn er herausfand, dass sie 'nur' ein Halbblut war. Aber irgendwie machte der Gedanke ihr keine Angst. "Aber wenn du es könntest, würdest du es machen. Das beweist nur, dass dies nur eine Qual ist. etwas, was du nie wolltest und du würdest die Menschen ungerne töten." meinte Océane ruhig. Geduldig beobachte sie ihn, wie er den Verband darum wickelte. Dann lächelte sie ihn an. "Ich vertraue dir vollkommen. Du hättest so viele Möglichkeiten gehabt, es zu tun. So viele. Aber du hast es nicht getan." erklärte sie ihm. "Ich sehe keinen Grund, vor dir wegzulaufen. Du bist ein guter Mensch. Das weiß ich einfach." Sie sagte es so voller Überzeugung, dass niemand an ihrer Aussage zweifeln würde. "Und ich habe ehrlich gestanden keine Angst vor dir. Ich sehe keinen Grund darin, es zu haben." endete sie schließlich und wartete auf eine Reaktion von ihm. "Und außerdem ..." sagte sie leise. " ... hast du einmal gesagt, du würdest dein Leben für mich geben. Immer. Weißt du noch? Damals auf dem Halloweenball?" Sie konnte sich noch ganz genau daran erinnern, als wäre es gestern gewesen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Picture Crommwell

avatar


LAUNE : Ruhig - das innere Chaos klärend
Anzahl der Beiträge : 353

BeitragThema: Re: I will always remember (Océane & Picture)   So Jan 02, 2011 12:03 am

Picture wusste noch ganz genau, was damals auf dem Halloweenball passiert war. Es kam ihm vor, als wäre es erst gestern gewesen, als sie ihn so verletzt angesehen hatte und ihm dann doch eine Abfuhr erteilt hatte.
"Ja...das habe ich gesagt.", wiederholte er leise Océane's Worte, "Aber was ist, wenn ich gelogen habe, nur um an mein Ziel zu kommen?"
Das war Ironie. Er hatte zwar damals die Wahrheit gesagt, aber im Moment log er, nur um sein Ziel zu erreichen. Sie musste Angst vor ihm haben. Sie durfte ihn nicht mögen, ihn gern haben, das führte ohnehin nur zu Komplikationen und Ärger. Und Gefahr. Für sie.
Und das wollte Picture nicht riskieren.
Aber dann horchte er auf.
"Du...vertraust mir?", fragte er irritiert. Niemand hatte ihm je vertraut, wieso sollte man auch jemandem wie ihm vertrauen? Er war nicht der Typ, dem man vertraute, nein, im Gegenteil.
Und besonders freundlich war er erst recht nicht.
Picture seufzte, fuhr sich mit der Hand über das Gesicht, wandte sich um, ging ein paar Meter weg, drehte um und kehrte wieder zurück.
"Wieso vertraust du mir? Wieso...bist du so freundlich? Ich...", Picture suchte nach den richtigen Worten, "Ich bin nicht der Typ, dem man vertrauen sollte. Ehrlich nicht."
Wild gestikulierend, sich bemühend ihr verständlich zu machen, wer und wie er war, wurde Picture irgendwann fast schon laut. "Ich bin einfach schrecklich! Ich bin ein Eptileptiker, der haufenweise Pillen in sich reinstopfen muss um nicht hilflos und unberechenbar am Boden zu zucken, wie ein Baby! Ich bin ein Todesser, schon von klein auf war das klar, ich werde Menschen töten, Leid in Familien bringen, Freundschaften zerstören! Ich kann niemandem vertrauen, ich kann das einfach nicht, weil ich Angst habe, jemanden an mich heran zu lassen, ich kann mir meine Ängste nicht eingestehen, ich kann mir meine Gefühle nicht eingestehen, am allerwenigsten die für dich, ich hasse meine Eltern, sehe meine Großmutter einfach zu selten, ich habe früher kleine, niedliche Kätzchen umgebracht, habe ihnen das Fell abgezogen und sie ausgeweidet und dann zum ausbluten aufgehängt! Ich habe mal einem Hund ein Bein abgeschlagen, weil ich meine Eltern beindrucken wollte! Verstehst du, so ein Mensch bin ich!"
Picture war richtig aufgebracht und hatte wahrscheinlich gerade so viel gesprochen, wie in den letzten 2 Wochen.
Wieder einmal war er fast dabei sich abzuwenden, drehte sich dann jedoch noch einmal um und fasste Océane an den Schultern. Nicht so, dass es ihr wehtun würde, aber fest genug, sodass sie sowohl nicht entkommen konnte als dass ihr auch die Wichtigkeit seiner folgenden Worte klar werden müssten.
"Halt dich fern von mir, wenn dir dein Leben lieb ist."
Dann ließ er Océane los und wandte sich zum gehen. Auch, wenn ich es eigentlich nicht will...es ist das beste für sie.
"Es tut mir Leid, Océane.", flüstere er und entfernte sich schließlich vom See.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Océane Sullivan

avatar

LAUNE : very good
Anzahl der Beiträge : 452

BeitragThema: Re: I will always remember (Océane & Picture)   So Jan 02, 2011 12:18 am

Océane wirkte plötzlich sehr nachdenklich. Stimmt, was wenn er nur gelogen hatte? Aber es hatte so real geklungen, nicht wie ausgedacht. "Das bezweifel ich." sagte sie langsam und fuhr sich kurz durch ihre blonden Haare. Woher sie die plötzliche Stärke her nahm, wusste sie selbst nicht so genau. "an welches ziel? Hättest du ein Ziel gehabt, hättest du es längst ausgeführt." meinte sie lächelnd. Sie glaubte einfach nicht, dass Picture so böse war. Sie suchte Gutes in ihm und wurde auch fündig. Er war lieb und nett, das spürte sie. Sie wollte einfach nicht glauben, dass er vollkommen böse war. "ja, ich vertraue dir vollkommen." erklärte sie ihm dann und ging einen Schritt auf ihn zu. Sie wollte ihm zeigen, dass sie ihm wirklich vertraute. Doch sie schaffte es einfach nicht, ihren Arm zu heben und mit der Hand über seine Wange zu streichen. Sicherlich hätte er sie abgewiesen. "Picture, so bin ich nun mal. Und ich sehe wirklich keinen Grund, dir nicht zu vertrauen. Nicht nett zu dir zu sein. Ich weiß wie es ist, wenn man ständig von anderen abgewiesen wird." Sie dachte kurz an ihre 'Freundinnen' zurück. Ihr war klar geworden, dass diese sie damals einfach nur ausgenutzt hatten. Aber es war eh zu spät und an Rache dachte sie erst gar nicht. Aufmerksam hörte sie ihm dann zu. Erst als er endete und sie grob, aber noch sanft genug am Arm packte, erhob sie das Wort. "Für eine Krankheit kann niemand etwas. Du denkst, du seist schwach. Aber du bist es nur dann, wenn du dich aufgegeben hast." meinte sie energisch. "du kannst dich gegen das Todessersein wehren, wenn du das nur wirklich möchtest. Das du das geworden bist, was du jetzt bist ... Dafür konntest du nichts. Du hast nie Todesser sein wollen, nicht wahr?" Ihre Stimme war sanft und warm. "Dir blieb doch einfach keine Wahl." meinte sie. Wie in Trance bewegte sie sich auf ihn zu. "Ich werde mich nicht von dir abweden, Picture Crommwell." sagte sie mit fester Stimme. "Dazu ... musst du mich erst töten. Aber das würdest du niemals tun." sagte sie selbstsicher. Nein, Picture würde niemals einen unverzeihlichen Fluch auf sie anwenden. Aber dann ging er einfach. So leicht würde sie sich nicht abschütteln lassen. "Picture Crommwell. Ich rede noch mit dir!!" Rief sie ihm hinterher. Océane setzte sich in Bewegung. ging immer schneller bis sie lief, rannte. Jedoch fiel sie plötzlich und schabte sich die Knie und die Handflächen auf. Aber sie rappelte sich auf und berührte schlussendlich seinen Arm. "Bitte, warte." keuchte sie und schnappte nach Luft. "Geh nicht." sagte sie mit trauriger Stimme. Sie wollte nicht wieder alleine sein. Picture sollte bei ihr bleiben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Picture Crommwell

avatar


LAUNE : Ruhig - das innere Chaos klärend
Anzahl der Beiträge : 353

BeitragThema: Re: I will always remember (Océane & Picture)   So Jan 02, 2011 1:08 am

Picture war ernsthaft verblüfft gewesen, wie schnell Océane ihn durchleuchtet hatte. Einfach so, ohne, dass sie groß Worte gewechselt hatten, hatte die Blonde seinen Charakter analysiert und ihm vorgesetzt, als wäre es das Allernatürlichste auf der Welt. Doch das sollte ihn nicht daran hindern, weiter zu gehen, sondern etwas anderes.
Sie hatte Recht, er würde sie nie töten. Nie und wenn er selbst deshalb sterben musste. Océane war einfach so zart, so zerbrechlich, er würde sich schlecht fühlen, wenn er so etwas unschuldiges auch nur anrühren würde.
Picture hörte, wie Océane ihm hinterher rief, sie würde noch mit ihm reden und wie sie dann hinfiel, nach Luft rang und wollte sich gerade umdrehen und ihr zu Hilfe eilen, denn, wenn ihr etwas passiert wäre, hätte er sich das nie verziehen, aber er spürte schon ihre Hand an seinem Oberarm. Sie war kühl und instinktiv überkam ihn das Gefühl, sie wärmen zu müssen.
Er seufzte und wandte sich schlussendlich doch zu ihr um. Ohne ein Wort zu sagen, trat er einen Schritt vor, machte somit den letzten Abstand zwischen ihnen wett und schlang wortlos die Arme um sie.
Sanft zog er sie an ihre Brust und vergrub das Gesicht in ihrem Haar. Er hatte das schon so lange tun wollen, doch richtig klar geworden, dass er es wirklich wollte, war es ihm erst jetzt.
Er sog ihren Duft, der so intensiv war, dass er ihn allein beim atmen schon fast schmecken konnte, ein.
Ihr würde nichts passieren. Ihr würde nie etwas passieren, dafür würde Picture sorgen. Und wenn er alles dafür geben musste. Und er würde alles dafür geben. Nicht nur sein Leben, sondern seine ganze Existenz, seine Seele. Alles.
"Ich könnte dich niemals töten, Océane.", sagte er leise und fuhr durch ihr hellblondes Haar.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Océane Sullivan

avatar

LAUNE : very good
Anzahl der Beiträge : 452

BeitragThema: Re: I will always remember (Océane & Picture)   So Jan 02, 2011 1:21 am

Océane spürte kaum das Ziepen an ihren Handflächen und Knien. Einzig und alleine Picture war jetzt wichtig. Sie wollte ihm zeigen, dass er nicht alleine war. Dass sie für ihn da war. Denn jetzt hatte sie einen Weg aus ihrer Depressivität gefunden. Ihre blauen Augen musterten seine dunklen. Wie würde er reagieren? Schon fast machte sie sich auf einen Abweisung gefasst und ehrlich gestanden hatte sie Angst davor. Sie nahm sich vor, würde er sie jetzt abweisen, würde sie ihn für immer in Ruhe lassen. Sie würde nicht weiterhin versuchen, mit ihm Freundschaft oder ähnliches zu schließen. Sie würde es aufgeben und weiterhin den Tag leben. Wie ein Geist herumwandern.
Aber nichts dergleichen geschah. Sie spürte nur noch, wie starke Arme sie umschlossen und sie an seinen Oberkörper gedrückt wurde. Océane ließ es einfach geschehen. Es war, als hätte man sie plötzlich aufgefangen. Ihr einen Weg gezeigt, wieder fröhlich sein zu können. Einen Weg, den sie nun gehen konnte. Die Hufflepuff vergrub ihr Gesicht tief an seiner Schulter, soweit das überhaupt möglich war. Denn Picture war um einiges größer als wie sie selbst. Tief seufzte sie und schlang ihre schmalen Arme um seinen Bauch. Sie sog seinen Duft ein und seufzte wieder leise. Sie genoss das kurze Glück. Denn wie lange es ihr erhalten bleiben würde, wusste sie selbst nicht.
"Ich weiß, Picture, ich weiß." murmelte sie leise und schloss die Augen. "Ich ... bin bei dir." sagte sie zaghaft und dachte für einen Moment, vielleicht zu viel gesagt zu haben. Nicht, dass er sich irgendwie bedrängt fühlte. Nein, das wollte sie nicht. Auf keinen Fall. In letzter Zeit hatte sie einfach zu viele Menschen verloren. Sie könnte nicht noch einen Verlust ertragen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Picture Crommwell

avatar


LAUNE : Ruhig - das innere Chaos klärend
Anzahl der Beiträge : 353

BeitragThema: Re: I will always remember (Océane & Picture)   So Jan 02, 2011 6:44 pm

Picture konnte es nicht fassen, als ihm ein Lachen entfuhr. Er hatte seit ewigen Gezeiten nicht mehr gelacht, schon gar nicht mit jemand gleichaltrigem.
Dennoch war es ein bitteres und zugleich amüsiertes Lachen. "Genau, dass du bei mir bist, ist schlecht.", erwiederte er wahrheitsgemäß und ließ Océane los.
Der Ravenclaw sah auf das Mädchen hinab und strich ihr wieder die blonden Strähnen hinter das Ohr. "Du bist ganz schön hartnäckig, weißt du das?", sagte er leise und konnte einfach nicht anders. Er musste lächeln.
Sein Lächeln war warm, aber sanft. Er hatte lange Zeit nicht mehr gelächelt, doch Océane war es wert.
Doch schnell wurde er wieder ernst.
"Auf deine Verantwortung. Dein Ruf wird schlechter denn je werden und außerdem bringst du dich damit in ernsthafte Gefahr. Willst du das alles riskieren? Das Leben deiner Eltern? Dein Leben?"
So viel stand auf dem Spiel, würde sie das alles nur wegen ihm aufgeben? Er wusste es nicht und eigentlich wollte er es auch nicht. Immerhin wär er Schuld, würde die dunkle Seite davon erfahren, dass sie über ihn Bescheid wusste. Die Spione des dunklen Lords waren ausgezeichnet, er selbst wäre beinahe einer geworden, aber man hatte ihn für zu unqualifiziert und jung erklärt.
Picture war das ganz recht, denn auch, wenn er keine Freunde in Hogwarts hatte und eigentlich niemanden richtig mochte, dennoch wollte er sie nicht verraten, denn er wusste, sie würden sonst getötet werden.
Er saß einfach zwischen den Stühlen, hatte keine Ahnung, was er machen sollte, oder besser gesagt, war zu feige, etwas zu machen. Ja, Picture hatte Angst. Angst vor dem, was er war. Angst, zu wem er gehörte. Angst, jemanden zu verletzen. Er wollte niemanden töten, aber durch Voldemort, seinen neuen Herren, war er dazu befugt, niemand könnte ihn bestrafen. Und das mache ihm Angst.
Angst davor, was werden würde, wenn niemand mehr bestraft werden würde, sondern alles erlaubt sein würde. Es würde Chaos geben. Und Angst. Und Tote, jede Menge Tote.
"Du...weißt nicht, wie das ist Océane.", nahm er den Faden wieder auf. "Wie es ist, nicht mehr zu wissen, was das richtige ist und was nicht."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Océane Sullivan

avatar

LAUNE : very good
Anzahl der Beiträge : 452

BeitragThema: Re: I will always remember (Océane & Picture)   So Jan 02, 2011 7:01 pm

Océane schaute erstaunt zu ihm hoch. Lachte er etwa oder war es nur Einbildung? Sie hatte ihn noch nie lachen gehört. Heute war es das erste Mal. Aber es klang so unecht und ... bitter. Das machte sie ein wenig traurig. Würde er nie unbeschwerrt lachen können? Dann ließ er sie los und seine Wärme fehlte ihr. Beinahe hätte sie sich wieder in seine Arme geworfen, doch sie widerstand der Versuchung. Es würde nur komisch rüberkommen. "Es ist meine Wahl, Picture. Wenn mir etwas zustößt, was ich jedoch bezweifle, dann ist es meine Schuld. Es ist meine Schuld, dass ich hier bei dir stehe. Aber diese Schuld nehme ich gerne in Kauf." sagte sie ehrlich und war überrascht von ihren eigenen Worten. Sie saß hier in der Höhle des Löwen. Er könnte sie so einfach töten. Es könnte alles gelogen sein. Aber es gab eigentlich keinen Grund, sie umzubringen. "Irgendwie schon." sagte sie mit einem leichten Lächeln und genoss die zarte Berührung. Ganz kurz schloss sie die Augen und genoss den Moment. Dann öffnete sie sie wieder und schaute in Pictures dunkle Augen. Océane erwiderte sein Lächeln. Sein war warm und so sanft. "Ein Lächeln steht dir viel besser als dieser ewige mürrische Gesichtsausdruck." gestand sie ihm ehrlich. "Du solltest öfters lächeln. Ich mag dein Lächeln." sagte sie zaghaft und errötete leicht. "Ich habe keinen Ruf. Ich hatte nie einen. Ich weiß, was ich tue und du kannst mich nicht davon abhalten." sagte sie stur und war wieder verblüfft über sich. Woher nahm sie nur die Sturheit? Sie wusste es selbst nicht. Aber es fühlte sich gut an, für etwas ... für jemanden zu kämpfen. "Mach dir keine Sorgen." sagte sie leise und wagte es, über seine Wange zu streichen. "Alles was ich tue, was ich sage, ist meine Schuld. Ich habe mich so entschieden und du brauchst dir für nichts die Schuld zu geben." sagte sie ernst. Aber ihre Stimme klang warm und sanft. Blau traf auf Braun, als sie in seine Augen wieder schaute.
"du hast recht. Ich weißw wirklich nicht, wie das ist. Ich habe keine Ahnung, wie es ist, zu etwas gezwungen zu werden und am Ende keine Wahl zu haben. Und dennoch glaube ich fest daran, dass man immer eine Wahl hat. Und sei die letzte Wahl der Tod. Auch du hast eine Wahl. Du kannst dich gegen deine Eltern stellen, gegen Voldemort, und sie bekämpfen und so dein Leben selbst in die Hand nehmen. Oder du machst weiter, lässt dich weiterhin beeinflussen und wirst unschuldige Menschen auf dem Gewissen haben, weil man es dir so sagt." endete sie und senkte ihre Hand. "Und zu allerletzt solltest du wissen, dass es mir egal ist, wer oder was du bist. Ich mag dich einfach. So wie du bist und nicht anders. Denn ich weiß, dass unter der harten Schale ..." Sie berührte die Stelle., wo sein Herz schlug mit der Handfläche. " ... ein weicher Kern sich verbirgt." Wie würde er wohl darauf reagieren?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Picture Crommwell

avatar


LAUNE : Ruhig - das innere Chaos klärend
Anzahl der Beiträge : 353

BeitragThema: Re: I will always remember (Océane & Picture)   Do Jan 06, 2011 6:17 pm

Als er sie berührte, zuckte Picture erst zurück, genoss es dann jedoch zunehmend. "Mein Gesichtsausdruck ist nicht mürrisch."
Diese Aussage kratzte an seinem Stolz. Mürrisch war trotzig. Er war nicht trotzig. "Er ist emotionslos, neutral...wie auch immer."
Das wollte er ersteinmal klar stellen. Er war nicht trotzig, er war kein kleines Kind mehr. Dann wurde er jedoch abgelenkt davon, dass sie weiter sprach. "Du hast einen Ruf, Océane. Du bist das stille, schüchterne Mädchen, mit dem man immer reden kann und dass einem immer hilft.", antwortete er leise und sah der Blonden fest in die Augen. Dieses wundervolle Blau. "Du weißt genau..., dass es dann meine Schuld wäre."
Es war eine seltsame Situation. Er versuchte ihr verzweifelt aber dennoch schonend beizubringen, in was für eine schlimme Gefahr sie sich und ihre Familie brachte, ihn brachte. Doch sie blieb stur, ja, überzeugt davon, dass alles gut werden würde. Picture hatte den Glauben an das Gute in der Welt schon lange aufgegeben. Den Glauben, dass alles irgendwann wieder in Ordnung kommen würde.
Dann kammen die versteckten Anschuldigen. Dass er eine Wahl hatte, dass er sich manipulieren ließe. Da brodelte der Zorn in ihm hoch. Océane hatte keine Ahnung. Keinen blassen Schimmer, wie es war, darin aufzuwachsen. Man hatte keine Wahl. Es war die eigene Bestimmung so zu enden. Dann auch noch der weiche Kern und seine Geduld war ganu aufgebraucht.
"Du weißt nicht wie es ist, Océane!", fauchte er aufgebracht, den Zorn in der leisen Stimme versteckt. "Es war von Anfang an vorgegeben, dass ich Todesser werde. Man kann sich seiner Bestimmung nicht entziehen! Ich kann mich meiner Verantwortung nicht entziehen, mich gegen den dunklen Lord und meine Eltern stellen, weil sie dich sonst töten!", seine Stimme war lauter geworden, am Ende hatte er sie fast angeschrien.
Es tat ihm nicht Leid, nein, vielleicht verstand sie es so, doch was ihm Leid tat, war, dass er erzählt hatte, dass sie in Gefahr schwebte. Er hatte zu Hause von ihr gesprochen. Eigentlich nur bei seiner Großmutter, doch seine Eltern hatten seine Rebellische Ader schnell aufgedeckt gehabt, seine Großmutter ausgehorcht. Veritaserum tat einfach doch immer wieder seine Wirkung.
Seine Großmutter konnte nicht anders, sie erzählte von Océane, wie sehr Picture wegen ihr innerlich zerbrochen war, wie schlecht es ihm gegangen war, nach Halloween.
Also hatten sie ein Druckmittel. Das blonde Mädchen, an die Picture sein Herz verloren hatte.
"Sie werden dich töten. Dich und deine Familie, verstehst du, Océane?"
Sanft fuhr er ihr mit dem Handrücken über die Wange. Ihre Haut war weich und Picture wagte es mit dem Daumen über ihre Unterlippe zu streichen. "Ich könnte es mir nicht verzeihen, wenn dir meinetwegen etwas zustößt."
Der Dunkelhaarige schwieg einen Moment. "Ich...würde lieber sterben, als dass dir etwas passiert. Mein Leben gehört dir, Océane."
Er wusste, dass das sehr poetisch ausgedrückt war, aber es war die Wahrheit. Genau so, wie er es gesagt hatte, war es nun einmal.
Die Sonne war langsam höher gestiegen und wärmte sanft mit ihren Strahlen Pictures Haut. Das sanfte Orange-rot, wich nun einem warmen Gelbton. Der Morgen war sichtlich angebrochen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Océane Sullivan

avatar

LAUNE : very good
Anzahl der Beiträge : 452

BeitragThema: Re: I will always remember (Océane & Picture)   Do Jan 06, 2011 6:46 pm

Océane hielt kurz inne, als Picture zurück zuckte. Doch dann willigte er indirekt ein und sie strich abermals über seine weiche Wange, bevor sie ihre Hand zurücknahm. "Nein, natürlich nicht." sagte sie mit warmer Stimme. Wenn er meinte, es sei nicht mürrisch, dann wollte sie ihm im Glauben lassen. "Wenn du das sagst, dann ist er emotionslos, neutral, ... und so weiter." Kurz zuckte sie mit den Schultern. "Ich bin das Mädchen, welches nie an sich denkt und welches man so wunderbar ausnutzen kann." sagte sie bitter und ihr Lächeln verschwand. Ihre traurigen Augen blickten in die aufgehende Sonne. Ein neuer Tag war herangebrochen. "Du bist einfach zu stur. Du beharrst auf deine Meinung. Dabei weißt du ganz genau, dass ich recht habe." Mit festem Blick schaute sie ihm in die Augen. "Aber machen wir einen Kompromiss. Wir sind beide Schuld. Ich, weil ich dir nicht zugehört habe, und du, weil du mich nicht aufhalten konntest, dich zu mögen." Das passte doch.
Und dann zuckte sie unwillkürlich zusammen. Picture schrie sie nicht an. Nein, im Gegenteil. Seine Stimme war schneidend kalt und das verletzte sie nur noch umso mehr. Eingeschüchtert schaute sie ihn an, wobei ihre Schultern leicht angezogen waren und ihr Kopf leicht nach unten hang. Wie ein Hund, der gerade geschlagen wurde. Aber dann wurde seine Stimme immer lauter. Er überschlug sich fast und ihre Lippen bebten. "Es ... tut mir Leid." sagte sie leise. Vielleicht war es wirklich besser, wenn sie sich aus dem Weg gehen würden. "Ich hatte doch nur gedacht ... Es tut mir Leid." wiederholte sie abermals und schaute bedrückt zu Boden. Und so hatte sie die letzte Person verloren, an die sie sich vielleicht hätte Klammern können. Tief seufzte sie. "Und was ist, wenn mir das egal ist?" sagte sie leise und schaute auf, als Picture über ihre Wange strich und schlussendlich über ihre Unterlippe. In ihren Augen sammelten sich Tränen. "Aber ... aber wenn du unbedingt möchtest, dass ich dir aus dem Weg gehe, dann werde ich das tun. Ich ... ich möchte dich nicht bedrängen und es tut mir so unendlich Leid, dir deine Zeit genommen zu haben. Nur ... nur möchte ich eine Erinnerung haben." sagte sie leise. Schüchtern trat sie auf ihn zu und schlang ihre Arme um seinen Hals. Er war ganz schön groß, sodass sie sich auf Zehenspitzen stellen musste. Ihre Gesichter waren sich so nahe und das erste Mal ging sie ein Wagnis ein. Ihre blauen Augen schauten in seine fast schwarzen. "Picture..."flüsterte sie leise und spürte plötzlich etwas Nasses auf ihren Wangen. Tränen. Und mit wachsender Verzweiflung legte sie ihre Lippen auf seinen. Sie wusste nicht, was über sie kam. Sie wusste nur, dass sie diese Erinnerung haben wollte. Ja, er würde sie abweisen. Gleich von sich schubsen. Aber das war ihr egal. Automatisch schlossen sich ihre Augen und sie gab sich ganz dem Kuss hin. Drängte ihren Körper an seinen bis kaum noch Luft zwischen ihnen waren. Der Kuss zeigte all ihre Sehnsucht und Verzweiflung. Ihre Gefühle für ihn. Aber es würde die Situation nicht retten. Das wusste sie. Nach wenigen Sekunden, die ihr wie eine Ewigkeit vorkamen, löste sie sich von ihm. Tränen rannen ihre Wangen runter. "Tut mir Leid, Pic." sagte sie leise und wandte sich zum Gehen um.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Picture Crommwell

avatar


LAUNE : Ruhig - das innere Chaos klärend
Anzahl der Beiträge : 353

BeitragThema: Re: I will always remember (Océane & Picture)   Do Jan 20, 2011 12:22 am

Picture war erstaunt. Seine Augen weiteten sich, vor Erstaunen oder Entsetzen, er wusste es nicht. Dann jedoch schloss er sie langsam und genoss den Kuss. Fast instinktiv erwiederte er die zaghaften Bewegungen Océane's Lippen und erwachte wie aus einer Trance, als sie sich von ihm löste. Verwirrt blinzelte er.
Dann wollte sie gehen. Doch Picture war anderer Meinung. Sie sollte, nein, sie durfte nicht gehen. Der Ravenclaw packte Océane am Unterarm und zog sie zurück. "Nicht...", setzte er an und trat einen Schritt vor, lenkte sie an seine Brust, ohne darauf zu achten, ob sie sich wehrte oder nicht und hob ihr Kinn an. Vorsichtig kam er ihr näher, bis sich ihre Lippen fast berührten, ehe er die Augen rasch aufschlug.
Picture ließ von ihr ab, trat einen Schritt zurück. Entsetzen spiegelte sich in seinen Augen wieder. Er hatte sein Herz wirklich entgültig an sie verloren. Für immer. Und das würde ihr Schicksal, ihr Tod sein. "Es...tut mir Leid Océane. So Leid."
Ein weiterer Schritt wurde rückwärts getan.
Der Ravenclaw fuhr sich durch die dunklen Haare, bis sie wirr abstanden. "Ich...Océane ich..."
Er schloss die Augen, konzentrierte sich, spürte, wie seine ganzen Werte, alles, was er war, davon ging und dann sah er das blonde Mädchen wieder an, suchte ihren Blick und sagte es dann laut, was er schon immer gedacht hatte. "Ich liebe dich, Océane. Mehr als alles andere auf dieser Welt."
Er tat wieder einen Schritt zurück. "Und das ist schlecht."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Océane Sullivan

avatar

LAUNE : very good
Anzahl der Beiträge : 452

BeitragThema: Re: I will always remember (Océane & Picture)   Do Jan 20, 2011 1:26 am

Océane war erstaunt, dass Picture den Kuss erwiderte. Zwar mindestens genauso behutsam, wie sie, aber er tat es! Er hatte Gefühle für sie, das wusste sie. Aber trotzdem hatte sie nicht gerechnet, dass er den erwidern würde. Aber es war einfach besser zu gehen. Richtiger. Schließlich wollte Picture nichts mit ihr zu tun haben. Und dabie hatte sie gedacht ... Nein, sie musste jetzt gehen.
Plötzlich spürte sie eine warme Berührung an ihrem Unterarm. Abrupt stoppte sie und schaute zurück, ließ sich zurückziehen an seine Brust. Sie ließ es geschehen, dass er ihr Kinn anhob und ihr Nahe kam. Seine Lippen waren ihren so nahe. Sie spürte seinen Atem auf ihrer Haut, ihre grünen Augen schauten in seine dunklen Augen. Aber Picture zerstörte den schönen Moment, indem er von ihr abließ. Traurig senkte sie ihren Blick. Picture entfernte sich immer weiter von ihr. "Warum entschuldigst du dich?" fragte sie ihn. Ihre Stimme klang verzweifelt. "Es gibt keinen Grund, sich zu entschuldigen. Zumindest sehe ich keinen." sagte sie kleinlaut.
Wieder schaute sie auf. Picture wollte etwas sagen. Geduldig wartete sie bis er die drei Worte aussprach. Damit hatte sie nicht gerechnet. Ihre Augen wurden groß, ihre Wangen erröteten leicht, ihre Lippen öffneten sich einige Millimeter. Meinte er seine Worte wirklich ernst? Es klang wie Musik in seinen Ohren. "Picture, ich ..." begann sie, wusste aber nicht, was sie darauf erwidern sollte. Dass sie ebenfalls Gefühle für ihn hatte? "Warum ist das schlecht? Was kjann an Liebe so schlecht sein?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Picture Crommwell

avatar


LAUNE : Ruhig - das innere Chaos klärend
Anzahl der Beiträge : 353

BeitragThema: Re: I will always remember (Océane & Picture)   Fr Jan 21, 2011 6:10 pm

Picture wollte einen weiteren Schritt rückwärts machen, aber zögerte dann. Ohne nachzudenken kam er wieder auf Océane zu, packte sie am Handgelenk und zog sie an die Brust. Er schlag die Arme fest um sie, hielt sie fest an sich geschmiegt und vergrub das Gesicht in ihren Haaren.
Es war wie ein paar Momente vorher, aber diesmal war Picture sich ganz sicher. Er musste sie festhalten, sonst würde sie verschwinden, weg sein, ihn verlassen. Ihn alleine lassen. Ihn zurücklassen.
Picture schloss die Augen und hielt sie fest an sich geschmiegt. Er würde sie nicht loslassen. Nicht, wenn er nicht musste.
"Es ist schlecht... weil du wegen mir sterben könntest ...und wirst.", erklärte er. Warum verstand sie das nicht?
Warum wollte sie nicht begreifen, dass sie bei ihm in Gefahr war. "Ich darf dich nicht lieben. Gefühle sind verboten...und ich kann nicht riskieren, dass dir etwas passiert."
Woher er den Mut nahm, so offen über seine Gefühle zu reden, wusste er auch nicht. Es war ein seltsames Gefühl nach so vielen Jahren des Schweigens, der Unnahbarkeit sie einfach herauszulassen. Es fühlte sich irgendwie falsch an.
"Ich...will nicht, dass dir etwas passiert." Picture schlang die Arme noch fester um Océane, legte die Hand an ihren Rücken, die andere in Ihren Nacken.
"Ich könnte...es nicht ertragen, wenn du stirbst."
Und wieder tat er etwas, wovon er nie gedacht hätte, er würde es tun. Er weinte. Die Tränen stiegen ihm einfach so in die Augen und rannen seine Wangen hinab, benetzten Océane's Haar. Es war ihm peinlich, aber es war befreiend. Océane durfte ihn weinend sehen. Schließlich weinte er um sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: I will always remember (Océane & Picture)   

Nach oben Nach unten
 
I will always remember (Océane & Picture)
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Miracles of Hogwarts :: Nebenplays-
Gehe zu: