Miracles of Hogwarts


 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Just friends? (Rain & Jonathan)

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Jonathan Deforest

avatar

Anzahl der Beiträge : 274

BeitragThema: Re: Just friends? (Rain & Jonathan)   So Okt 24, 2010 10:05 pm

Jonathan lächelte leicht bei ihrem verklärten und verträumten Blick. Es war als würde er in seine eigene Seelen schauen. Wahrscheinlich sah er genauso aus. Mindestens genauso verliebt. Denn das waren sie eindeutig beide ineinander und es gab kein zurück mehr aus diesem Gefühlschaos. Wieder schlang Rain ihre zarten Arme um seinen Hals und schaute in seine Augen. Sie wirkte leilcht wie ein Rehkitz. So scheu und doch so voller Sehnsucht. Zumindest hatte er das Gefühl als wenn es so war. Seine Mundwinkel zogen sich zu einem leichten Lächeln nach oben. Seine linke Hand wanderte nach unten zu ihrer Schulter, nahm sie davon wieder weg und legte sie wieder behutsam an ihre schmale Taille. Es war wirklich wie in einem Traum. Beinahe unwirklich, so schwebte er auf Wolke sieben.
Ihr Zeigefinger fuhr langsam die Konturen seiner vollen Lippen nach und er öffnete sie leicht. Mit seinen dunklen Augen verfolgte er jede ihrer anmutigen BEwegungen und sei es nur ein einzelnes Blinzeln.
Und dann sagte sie etwas, was ihn überraschte. 'Tu es nochmal ...' Es war kein Befehl. Eher klang es wie eine Bitte und dieser wollte er ohne Murren nachgehen. Wie in Trance neigte er leicht sein Gesicht zu ihr runter. Er wusste genau, was sie mit ihrer Aufforderung meinte. Behutsam legte er wieder seine Lippen auf seinen. Unbahmherzig bewegte er sie und folgte somit wieder seinem Gefühl, sie zu berühren. Er wollte bei ihr sein. Ihr gehören. Und nichts und niemand sollte diese zarte Liebe zerstören. Aber das es bald so sein würde, daran dachte noch niemand. Sein Gefühl sagte ihm, dass bald etwas schlimmes passieren würde. Sein Gefühl belog ihn nie. Aber dass es etwas mit Rain und ihm sein könnte, daran dachte er im Moment noch nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rain Deforest
AngelOfInnocence
avatar


LAUNE : Harmoniebedürftig, wie jeden Montagmorgen
Anzahl der Beiträge : 681

BeitragThema: Re: Just friends? (Rain & Jonathan)   Mi Okt 27, 2010 10:05 pm

Rain sah in Jonathans Gesicht einen Ausdruck, den sie noch nie bei ihm gesehen hatte. Es schien, als habe sich sein innigster Wunsch erfüllt. Er bedachte sie mit einem liebevollen Blick, der sie noch ein wenig mehr erröten ließ.
Als er sanft seine Lippen auf ihre legte, jedoch dann unentwegt seine Lippen auf den ihren bewegte, war sie schon ein wenig überrascht, wie gut er es konnte und vor allem wie unnachgiebig er es tat. Rain für ihren Teil gab ihm schon bald nach und öffnete ihre Lippen um ihm noch mehr Einlass zu gewähren. Wieder schlang sie die Arme um ihn, zog ihn noch ein wenig weiter hinunter zu sich und hielt sich fast schon an ihm fest. Sie schloss ihre Augen und genoss das Gefühl der Einigkeit. Es war ein wundervolles Gefühl.
Johnny schmeckte gut, fand sie. Nach einer Mischung aus wildem Honig und etwas nicht identifizierbarem. Aber vielleicht bildete sie es sich auch nur ein.
Genießerisch sog sie seinen himmlischen Geruch ein und nahm ihn in sich auf. Auf einmal packte sie ein Gefühl, das sie noch nie gefühlt hatte. Es übermannte sie, als gäbe es nichts, was es aufhalten konnte und füllte sie mit einem Mal voll aus. Sie wollte auf einmal immer mehr von Johnny. Es war wie eine Rauschmittel. Hatte man es einmal gekostet, wollte man immer mehr davon.
Und so ging es Rain in diesem Moment. Sie wollte immer mehr von Johnny und wollte ihm auch von sich so viel geben, wie eben ging.
Ein sanfter WIndhauch fuhr durch ihr Haar, doch sie fror nicht. So von Liebe entflammt, wie jetzt, war es schier unmöglich, dass sie fror. In Johnnys Armen war es warm und sie fühlte sich geboren.
Rain fühlte sich wie in einem Traum, der nie enden wolle, aber denoch so zerbrechlich wirkte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jonathan Deforest

avatar

Anzahl der Beiträge : 274

BeitragThema: Re: Just friends? (Rain & Jonathan)   Mi Okt 27, 2010 10:26 pm

Ihre Nähe ... Ihre Stimme ... Ihre strahlendes Lächeln ... Als das ließ ihn nicht mehr klar denken und handeln. Für ihn gab es nur noch diesen Moment, den er voll und ganz auskosten wolle, als sei es vielleicht das letzte Mal, dass er soetwas tun dürfte. So behutsam als wäre sie eine Porzellanpuppe hielt er sie in seinen starken Armen und dachte nicht eine Milliesekunde daran, sie loszulassen. Es gab nur noch sie. Johnathan und Rain. Niemand anderen. Mittlerweile hatte er all die wundersamen Geräusche ausgeblendet, die ihn Tag für Tag einhüllten wie ein Schleier. Das Zwitschern der Vögel, das leise Summen der Bienen, das Rauschen der Wellen, das Rascheln der Blätter, die langsam Farbe annahmen und in verschiedene Rot-und Brauntöne getaucht wurden. All das ignorierte er. Seine Hände ließen von ihren Haaren ab und glitten langsam ihr Rücken runter. Bei der Mitte hielt er an und seine großen Hände verweilten dort. Ihre Lippen waren weich und schmeckten so süß wie Äpfel. Aber vielleicht wurde er einfach nur paranoid. Das wäre ja nichts Neues. Selbst wenn jetzt eine Atombombe direkt neben ihn eingeschlasgen hätte, er hätte es nicht bemerkt. Seine Augen waren geschlossen und doch tauchte immer wieder Rains Gesicht vor ihm auf. Leicht sog er ihren unverwechselbaren Geruch ein. Rain war anders. Das hatte er schon immer gemerkt. Anders als all die anderen Mädchen, die er kannte. Sie war sensibler und feinfühliger. Nicht oberflächlich und auch reifer. Nicht so kindisch und albern. Aber humorvoll und gewitzt. Dass sie ihn sich gerade ausgesucht hatte, verwunderte ihn. Was konnte sie nur an ihn mögen? Er war ruhig, still. Nicht gerade etwas besonderes. Ein Außenseiter. Diese Frage quälte er ihn und er löste sich sanft von ihr. "Warum ich?" hauchte er leise. "Du hättest bestimmt jeden anderen Jungen haben können? Warum ich? Ich bin doch anders als die anderen." hauchte er leise und strich nun mit einer freien Hand, mit seinem Zeigefinger, die Konturen ihrer roten vollen Lippen nach.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rain Deforest
AngelOfInnocence
avatar


LAUNE : Harmoniebedürftig, wie jeden Montagmorgen
Anzahl der Beiträge : 681

BeitragThema: Re: Just friends? (Rain & Jonathan)   Mi Okt 27, 2010 10:55 pm

Bedauernd, dass Jonathan sich von ihr lößte, sah Rain ihm ins Gesicht und sofort versetzte es ihr einen Stich, als er sie so zweifelnd, fast schon verzweifelnd, ansah. "Nein...", sagte sie leise und fuhr erst mit dem Handrücken über seine Wange, dann mit den Fingerspitzen seinen kantigen Kiefer und seine Lippenkonturen nach. "Nein. Du bist nicht anders, du bist besser, als die anderen."
Das Mädchen sah in seine dunkelblauen Augen und verlor sich abermals darin. "Ich...ich liebe an dir deine blauen Augen, in denen ich mich verlieren kann, ich liebe die Ruhe, die du ausstrahlst. Das bringt mich immer wieder nach unten, ich liebe deine liebevolle Art, wenn ich mich schlecht fühle. Ich liebe es, wenn du mich neckst und in den Wahnsinn treiben könntest, wenn du wollen würdest, dass du weißt, dass du mir ein bisschen überlegen bist, und es ein bisschen ausnutzt, wenn auch nicht zum bösen Willen. Ich liebe, dass ich mit dir diskutieren kann, bis wir beide heiser sind und trotzdem noch weiter machen, ich liebe an dir, dass du mich beschützen kannst, wenn ich in Gefahr bin und mich trotzdem nicht wie ein kleines Kind behandelst und mich nicht einengst, ich liebe an dir deine Verteidigungskünste, mit denen du mir immer aus der Klemme hilfst. Ich liebe es, dass du alles, was ich dir sage ernst nimmst, aber trotzdem von allen Seiten beleuchtest. Ich liebe es, dass du ohne Aufsehen erregen zu wollen und den Trubel hassend, doch welchen erregst, eben deswegen"
Rain hatte sich immer mehr hineingesteigert. Ihr fielen noch unendlich viele Gründe ein, die sie ihm sagen konnte, doch sie wusste nicht wie. Es war das erste Mal in ihrem Leben, dass sie nicht wusste, was sie sagen sollte. "Ich liebe alles an dir, Jonathan Cedric Deforest.", sagte sie leise und zu Boden - was sich schwieriger gestaltete, denn sie schmiegten sich so eng aneinander, dass ihr der Blick nach unten zu den Blättern verwehrt blieb - und dann wieder hinauf in seine blauen Augen und nahm sein Gesicht in beide Hände. "Ich liebe alles an dir."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jonathan Deforest

avatar

Anzahl der Beiträge : 274

BeitragThema: Re: Just friends? (Rain & Jonathan)   Sa Okt 30, 2010 11:34 am

Jonathan betrachtete das Mädchen in seinen Armen. Da hatte er ja etwas ausgelöst, denn Rain steigerte sich immer mehr in ihre Worte rein. Sie schien zu wissen, wovon sie sprach und mit jedem Wort wurden seine Augen größer. Dass sie so von ihm dachte, machte ihn doch irgendwie glücklich. Dabei hatte er tatsächlich, und das meinte er vollkommen ernst, dass er sie schon nervte mit seiner komischen Art und Weise. Denn manchmal war auch er sehr unsicher, obwohl er dies niemals zugeben würde. Wie würde er denn da stehen? Als Schwächling. Und schwach wurde er nur, wenn Rain ihn mit ihren großen grünen Augen anschaute.
Er war sichtlich sprachlos von ihren Worten und schaute sie mit großen, erstaunten Augen an. "Ich ..." Er wusste wirklich nicht, was er darauf erwidern sollte. Rain berührte sachte mit ihren Handrücken sein Gesicht und fuhr mit den Fingerspitzen seinen Kiefer und die Konturen seiner vollen Lippen nach. ein Lächeln bildete sich auf seinen Lippen. "Ich hätte nicht gedacht, dass du so von mir denkst. Ich wusste ja nicht mal, dass du in mich verliebt bist. Und das obwohl wir doch beste Freunde sind." meinte er lächelnd und dieses Mal war er es, der sachte mit seinen Fingerspitzen die Konturen ihrer Lippen nachfuhr. Johnny verspürte wieder den Drang sie zu küssen, hielt sich jedoch zurück. Nur das Verlangen spiegelte sich in seinen Augen wider. "Danke, Rain, danke." murmelte er leise und schaute ihr in die klaren, hellen Augen, die zu ihm hochschauten. Mit ihrer Art und Weise und dem zarten Äußeren wirkte sie wie ein junger Engel, auf der Suche gute Taten zu bewältigen. "Ich danke dir für deine ehrlichen Worte." meinte er leise. "Und mir geht es ebenso. Du weißt ja gar nicht, wie sehr ich jede Minute ... nein ... jede Sekunde mit dir genieße, wenn wir zum Beispiel miteinander diskutieren, welche Kunst denn genau die wahre ist." Er lachte kurz, verstummte dann aber wieder. Nur ein leichtes Schmunzeln blieb in seinem Gesicht übrig. "Denn manchmal habe ich das Gefühl als wenn uns das bald genommen werden könnte." Seine dunklen Augenbrauen zogen sich zusammen und er wirkte nun ziemlich nachdenklich. "Komisch, oder? Aber egal ..." Jonathan beugte sich leicht vor und gab ihr einen zarten Kuss auf die Stirn.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rain Deforest
AngelOfInnocence
avatar


LAUNE : Harmoniebedürftig, wie jeden Montagmorgen
Anzahl der Beiträge : 681

BeitragThema: Re: Just friends? (Rain & Jonathan)   Sa Okt 30, 2010 2:02 pm

Das Gefühl habe ich auch..., dachte Rain, verkniff es sich aber. Sie wollte diesen wundervollen Moment nicht zerstören. Als er ihr einen Kuss auf die Stirn drückte, schloss sie die Augen. "Und was jetzt?", fragte sie dann leise und schmiegte sich wieder an Johny. "Ich weiß gar nicht wie das geht, mit jemandem zusammen sein", gestand sie und errötete wiederum. Schnell wich sie seinem Blick aus. In seiner Gegenwart kam sie sich plötzlich vor wie ein Kind, das nichts konnte und beschützt werden musste. Einfach ein wenig hilflos und ausgeliefert. "Entschuldige Johnny, aber ich glaube du hast dir jemand falschen ausgesucht. Ich weiß so etwas doch gar nicht und ich...ich..." Rain konnte es in dem Moment einfach nicht in Worte fassen, was ihr Problem war. Sie wusste es ja selbst nicht. Sie wusste nur, dass da etwas war, das ihr Angst machte. Angst, dass diese Liebe schon bald wieder zerbrechen konnte und sie unwiederruflich auseinander bringen würde. Das alles verändern würde, doch nicht zum positiven. Das ihre ganze Zukunft und ihre ganze Beziehung zueinander verändern würde. Doch sie traute es sich nicht, ihm zu sagen. Sie hatte Angst, es könnte sich bewahrheiten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jonathan Deforest

avatar

Anzahl der Beiträge : 274

BeitragThema: Re: Just friends? (Rain & Jonathan)   Sa Okt 30, 2010 2:23 pm

Johnny schaute zu ihr herunter. Sein warmer Atem berührte fast ihre zarte Haut, so nah war er ihr. Er lächelte leicht und errötete. "Ehrlich gesagt ..." Dabei kratzte er sich verlegen am Hinterkopf. "...habe ich auch keine Ahnung. Du bist wohl meine erste richtige Freundin." Und eine andere hätte er sich an seiner Seite gar nicht vorstellen können, da er die meisten Mädchen viel zu nervig fand, zu gespielt, zu oberflächlich ... Vielleicht hatte er aber auch einfach zu viele Ansprüche. Vielleicht war es auch nur Rain, die seine Wünsche und Vorstellungen hatte. Vielleicht hatten sich diese einfach schon danach gerichtet, als er sich in sie verliebt hatte.
Plötzlich wandte Rain ihr Gesicht ab und schaute in eine andere Richtung. Irritiert starrte er sie an und runzelte die Stirn. Vorsichtig nahm er ihr Gesicht in seine Hände und drehte es behutsam als wäre es das zerbrechlichste auf der Welt, in seine Richtung. "Rain." flüsterte er. "Ich habe doch auch keine Ahnung. Aber nur doch so etwas gewinnen wir an Erfahrung. Lass es uns einfach probieren. Wir schaffen das schon. Ich bin mir ganz sicher." In seinen Augen glomm Hoffnung auf und augenblicklich nahm er ihre kleine, zerbrechliche Hand in seine große. "Wir schaffen das." sagte er noch einmal und gab ihr einen leichten Kuss auf die Wange. "Vertraue mir. Und wenn es nicht klappt..." Daran wollte er ehrlich gesagt gar nicht denken. "... dann werden wir weiter sehen. Aber das wird es nicht. Es wird ganz sicher funktionieren." Jonathan wollte nicht, dass die zarte Liebe schon so schnell auseinanderbrach, nur wegen solchen Gedanken. Man musste nach vorne schauen. Und das würde Johnny machen. Zudem wollte er Rain mit seiner Laune anstecken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rain Deforest
AngelOfInnocence
avatar


LAUNE : Harmoniebedürftig, wie jeden Montagmorgen
Anzahl der Beiträge : 681

BeitragThema: Re: Just friends? (Rain & Jonathan)   Sa Okt 30, 2010 2:48 pm

Rain sah Johnny in die blauen Augen und nickte dann stumm. Fest hielt sie seine Hand und stellte sich auf die Zehenspitzen. Sanft ließ sie ihre Lippen auf seinen nieder und gewährte ihm sofort Einlass. Sie schloss die Augen und genoss wieder den Moment der Zweisamkeit, vergaß alles um sich herum, ließ sich einfach nur auf Johnny ein. In ihr wütete ein Sturm der Gefühle. Die Schmetterlinge in ihrem Bauch vollführten einen Balztanz nach dem anderen und Rain wurde langsam aber sicher ein wenig warm. Ein wenig leidenschaftlicher ließ sie sich auf Jonathan ein, was ihre innere Hitze nur noch ein wenig steigerte. Rain fasste seine Hand noch ein wenig fester und hielt sich mit ihrer eigenen anderen Hand in seinem Nacken fest, um einigermaßen die gleiche Größe zu erreichen beziehungsweise zu erhalten, die Johnny hatte. Jonathan war so etwas, wie ihr ganz persönlicher Beschützer. Er war einfach immer für sie da und passte auf sie auf. Jedenfalls war es für Rain so. Johnny war einfach so liebevoll und beschützerisch ihr gegenüber, sie konnte sich kaum vorstellen, dass er nicht immer so wundervoll war, sondern nur zu ihr. Doch selbst wenn es so gewäsen wäre, wäre es ihr egal gewesen. Sie liebte Johnny einfach, weil er so war, wie er war. Und das war gut so. Sie musste sich bei ihm nicht verstellen, konnte so sein, wie ihr Wesen charakterisiert war. Konnte sich auslassen, konnte mit schlechter Laune zu ihm kommen und aufgeheitert werden, konnte wenn sie traurig war, von ihm getröstet werden. Er war fast wie ein Bruder für sie...nur noch mehr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jonathan Deforest

avatar

Anzahl der Beiträge : 274

BeitragThema: Re: Just friends? (Rain & Jonathan)   Sa Okt 30, 2010 3:03 pm

Johnnys Mundwinkel blieben oben. Als er in Rains Augen schaute, verlor er sich darin. Sein Verstand war ausgeblendet. Nur noch seine Gefühle handelten. Als Rain ihre weichen Lippen auf seine legte, seufzte er tief. Instinktiv schloss er die Augen und ließ sie gewähren. Er atmete ihren Geruch ein. In seinem Bauch wirbelte ein ganzer Schmetterlingtornado umher. Seine Hände zitterten leicht, so nervös war er. Dennoch umfasste er behutsam ihr Gesicht und beugte sich leicht runter, damit sie ihn besser küssen konnte. Er spürte, wie warm sein Gesicht wurde. Aber im Moment hätte selbst eine Bombe hochgehen können und er hätte es absolut nicht bemerkt, so vertieft war er in den Kuss. Vorsichtig bewegte er seine Lippen auf ihren. Er wollte es sachte angehen um ihr nicht irgendwie weh zutun. Zudem wollte er sie entscheiden lassen, wie weit sie gehen wollte. Schließlich wollte er, dass es seiner Freundin gut ging und da stellte er seine Bedürnisse hinten an. Das Wohl von Rain ging ihn überalles. Behutsam drückte er ihre Hand, die in seiner lag. Ihre andere berührte seinen Nacken. Jonathan spürte, wie sie leidenschaftlicher wurde und er ließ sich darauf ein. Ließ sich mitziehen. So wurde auch er fordender und er war überrascht über seine Handlung.
Schon lange hatte er gewusst, dass Rain mehr für ihn war, als nur eine Freundin. Sie war sein Leben, welches er mit aller Macht beschützen wollte. Seine warme Hand glitt zu ihrer Schulter, löste sich davon und legte sich auf ihren Rücken um sie näher zu sich zu ziehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rain Deforest
AngelOfInnocence
avatar


LAUNE : Harmoniebedürftig, wie jeden Montagmorgen
Anzahl der Beiträge : 681

BeitragThema: Re: Just friends? (Rain & Jonathan)   So Okt 31, 2010 12:29 pm

Rain war überrascht, als auch Jonathan einnehmender wurde. So kannte sie ihn gar nicht, so einnehmend und dominant. Nunja, dominant war er schon immer ein wenig gewesen, aber nicht so arg. Doch sie mochte diese neue Seite von ihm. Doch schon bald musste sie sich wieder von ihm lösen, dann es herrschte schon wieder Vakuum in ihren Lungen. Zögernd zog sie sich zurück und sog ann tief die kühle Luft in sich ein. Ihre Wangen waren ziemlich rot, doch nicht mehr aus Scham, oder Schüchternheit, sondern aus Hitze. "Mir ist so warm...", keuchte Rain leise und legte sich eine Hand an die Wange. Doch ihre Hand verschaffte ihr keine Linderung, da sie fast so warm war, wie ihre Wangen. Rain glühte förmlich. "Das liegt bestimmt an dir..."
Rain lachte leise. "Du bist einfach so heiß, das geht schon auf mich über..." Rain schmunzelte. Doch es war so gut wie wahr, was sie gesagt hatte. Jonathan ließ sie fast verbrennen. Jedoch innerlich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Just friends? (Rain & Jonathan)   

Nach oben Nach unten
 
Just friends? (Rain & Jonathan)
Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Rain Wolves
» Wolf's Rain
» Lana Rain McGarrett
» Aufräumen - "Eigene und andere Rollenspiele"
» Leitsatz (RAin Helga Wonnemann) ALG II-Anspruch für Familien aus der Slowakei möglicherweise nach § 7 Abs. 1 S. 2 Nr. 2 SGB II ausgeschlossen, jedoch in summarischer Prüfung kann ein vorrangiges Interesse der Antragsteller, die ohne Einkomme und Vermögen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Miracles of Hogwarts :: Nebenplays-
Gehe zu: