Miracles of Hogwarts


 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Bleiben Sie Locker, Madame!

Nach unten 
AutorNachricht
Leon Jackson
dark side of life
avatar

LAUNE : Frag nicht
Anzahl der Beiträge : 1271

BeitragThema: Bleiben Sie Locker, Madame!   So Aug 21, 2011 7:19 pm

Isabella Walsh && Leon Jackson
3. Dezember 1994; Geheimgang 4. Stock

Nun, da man nicht mehr wirklich draußen abhängen konnte und sich dort vor Lehrern versteckte, hatten diejenigen unter den Hogwartsschülern angefangen, auch den Austauschschülern ihre geheimen Treffpunkte zu verraten. So hatte Leon sich an diesem verschneiten Abend zum Schloss aufgemacht, einfach nur aus einer Laune heraus und vor allem, da die Langeweile ihn umzubingen drohte. Da weder einer seiner Kumpels etwas mit ihm machen wollte noch ein Mädchen in der Nähe war, gings nicht anders.
Also hatte er den Abend in einer Gruppe von sieben älteren Schülern in einem der Geheimgänge verbracht, ein bisschen Bier getrunken, ein bisschen geflirtet. Um kurz nach zehn dann fing die Gruppe sich an aufzulösen und er wusste nicht genau wie, aber irgendwie hat Leon es geschafft, eine wirklich hübsche Blondine dazuzubringen, etwas länger dazubleiben. Zusammen machten sie es sich gemütlich und nach genau drei Minuten und 15 Sekunden sinnlosen redens hatte Leon sie soweit, dass sie sich von ihm küssen ließ. Und viel weiter sollte es owhl an diesen Abend auch nicht kommen. Was wirklich nicht seine Schuld war.

_________________

NEVER FORGET YOU

"Ich bin hinterhältig, ich schnappe Sarah den Dr.Sommer-Titel im Inplay weg." - Sarah ;D
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Isabella Walsh

avatar

Anzahl der Beiträge : 18

BeitragThema: Re: Bleiben Sie Locker, Madame!   So Aug 21, 2011 7:46 pm

Isabella Walsh && Leon Jackson
3. Dezember 1994; Geheimgang 4. Stock

Es war eine recht kühle Nacht und als Isabella durch die Gänge des Schlosses schritt, wehte immer wieder eine Böe des eisigen Windes durch so manch undichtes Fenster herein. Bellas Schritte verklangen rasch, die Professorin war völlig in Gedanken versunken und steuerte so auf ein großes Portrait am Ende des Korridors zu. Hinter diesem mannsgroßen Abbild eines Zauberers befand sich nämlich ein Geheimgang, welcher rein zufälligerweise in dem gleichen Gang mündete, in dem sich auch Professor Walshes Büro befand. "Vielsafttrank", murmelte Bella dem Bild zu, welches mit einem dumpfen Hallen aufschwang. Vielsafttrank... welch ein außerordentlich kreatives Passwort, sinnierte die Hexe und hob den Zauberstab um den dunklen Gang zu erleuchten. Doch eigentlich wäre das gar nicht mehr nötig gewesen, denn knapp zehn Meter vor der jungen Lehrerin befand sich bereits eine Lichtkugel.
Bella zog skeptisch die Augenbrauen nach oben. Nanu, wen haben wir denn da?, fragte sie sich in Gedanken und machte auf leisen Sohlen ein paar Schritte auf zwei unbekannte Schatten und den Lichtkegel zu.
Beim näherkommen vernahm Isabella leise schmatzende Geräusche und hin und wieder albernes Gekicher, der Blick der Hexe wurde immer düsterer. Schüler, was denn sonst? Die beiden, Engumschlungenen schienen Isabella noch nicht bemerkt zu haben, denn sie ließen die Professorin nahe an sich heran kommen, ehe diese mit einem lauten Räuspern ihre Anwesenheit Kund tat. "Chrm-Chrm." Und während dieses Räuspern nun von den Wänden des Ganges widerhallte, lösten sich die beiden Schüler von einander und Bella stellte mit noch immer kühler Mine fest, dass es sich um eine Hogwartsschülerin und einen Durmstrang handelte. "Wen haben wir denn da?", fragte Bella honigsüß, ein Tonfall, der beinahe so täuschend war wie der Trank der Lebenden Toten klar.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leon Jackson
dark side of life
avatar

LAUNE : Frag nicht
Anzahl der Beiträge : 1271

BeitragThema: Re: Bleiben Sie Locker, Madame!   So Aug 21, 2011 8:58 pm

Oh Gott, diese Hogwartslehrer hatten echt eine miese Angewohnheit: schlechtes Timing. Noch während er sich von dem süßen Mädel löste ging Leon im Kopf alle möglichen Ausreden durch- das Dumme jedoch war, dass er nicht einmal ansatzweise Lust hatte, sie zu benutzen. Dass das Mädel nun auch nicht den Mund aufbekam, sondern reuevoll auf den Boden blickte ließ ihn leicht wütend werden. Nicht nur, dass eine Lehrerin ihm den Spaß verdarb, der Spaß machte auch mit.
"Weiß ich nicht, sagen sie es mir", murrte er leise, als er den überaus orginellen Spruch der Lehrerin zu hören bekam und verdrehte innerlich die Augen. Also wirklich, als ob ihre Anwesenheit alleine nicht schlimm genug wäre. Obwohl...sollte er es sich wirklich mit ihr verscherzen, wo er noch ein halbes Jahr an der Schule würde aushalten müssen? Er wusste es nicht, aber war nicht wirklich in Laune, Sympathiepunkte zu sammeln.
Ohne die Frau eines Blickes zu würdigen stand er auf und rückte sein T-Shirt zu recht. Als alles an seinem Platz war schaute er auf und schenkte ihr ein schiefes Lächeln. "Sie können ruhig vorbeigehen, ist genug Platz da", wer weiß, vielleicht war sie ja eine, die gerne einen auf blind machte und deshalb als besonders naiv galt. Irgendwie bereute er es, dass er sich kein großes Ding aus den Lehrern an der Schule hier machte, sonder wüsste er schon längst bescheid, wer sie war. Aus dem Unterricht könnte er sie kennen...aber das passte er doch sowieso nicht auf.

_________________

NEVER FORGET YOU

"Ich bin hinterhältig, ich schnappe Sarah den Dr.Sommer-Titel im Inplay weg." - Sarah ;D
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Isabella Walsh

avatar

Anzahl der Beiträge : 18

BeitragThema: Re: Bleiben Sie Locker, Madame!   So Aug 21, 2011 9:12 pm

Bella ließ ein süffisantes Lachen ertönen, als der Junge ihr anbot einfach weiter zu gehen. Er schien auf eine Reaktion der Schülerin zu warten. Noch immer mit einem diebischen Grinsen auf den Lippen hob die Professorin ihren Zauberstab und die Spitze entfachte augenblicklich zu einer hellen Lichtkugel. Nun konnten sowohl die Regelbrecher, als auch die Lehrerin ihr Gegenüber genau erkennen. "Oh, Miss Foster, so spät noch auf den Beinen? 20 Punkte Abzug für Ravenclaw", sagte Bella zynisch und legte den Kopf schief. Da sie keinerlei Antwort von dem Mädchen bekam, wandte sie sich nun an dem Durmstrang. "Sie sind Mr. Jackson, nicht wahr? Da Sie mit Miss Foster bereits Bekanntschaft gemacht haben, würde es mich außerordentlich freuen, Ihnen nun auch die schönen Seiten Hogwarts näher zu bringen. Erste Station wäre mein Büro."
Es war wirklich eine Schande, dass Jackson - Bella war sein Vorname entfallen - keinem Haus angehörte, denn Punktabzug war etwas wunderbares. Es störte sie auch nicht weiter dem jungen Glück den Abend verdorben zu haben, schließlich gab es noch genug anderer Plätze. War der Raum der Wünsche für ein wenig Ringelpietz mit Anfassen nicht deutlich geeigneter? Bellas Mundwinkel zuckten kaum merklich bei diesem Gedanken und sie machte abermals einen Schritt auf die beiden Schüler zu. Es würde ein wahrlich wunderbarer Abend werden, dass wusste die Hexe genau.
"Zu meinem Büro geht es dortentlang", mit der Spitze des Zauberstabes deutete sie auf das Ende des Geheimganges. "Bitte nach Ihnen beiden." Ja. Das Vergnügen hatte gerade erst begonnen. War Hogwarts nicht ein wundervoller Ort?


// hab mir mal erlaubt dem "Spaß" einen Namen zu geben, wenn das okay ist ^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leon Jackson
dark side of life
avatar

LAUNE : Frag nicht
Anzahl der Beiträge : 1271

BeitragThema: Re: Bleiben Sie Locker, Madame!   Di Aug 23, 2011 8:02 pm

Oh Gott, eine Lehrerin die lachte. Sollte er jetzt Angst haben und schnell die Flucht ergreifen oder lieber mitlachen? Er entschied sich dafür, nichts von beiden zu tun, obwohl er den Gedanken irgendwie amüsant fand, was die Frau wohl machen würde, wenn er plötzlich mit ihr lachte. Ahh. Foster also. Nun wusste er wenigstens, wie das Mädchen hieß, auch wenn es ihn vorher nicht so wirklich interessiert hatte und jetzt im Nachhinein brachte es ihm ja auch nichts mehr oder? Dann wadnte sich die Frau- nachdem sie mit dem schweigenden Mädchen für das er sich im Nachhinein scho nzu schämen begann- an ihn. Na super. "Woher kennen sie denn meinen Namen?", fragte er und zog sogar leicht provozierend die Augenbrauen hoch. "Die schönen Seiten ja?" Er murmelte es nur und verfluchte sich dafür, nicht ebenso wie das Mädchen die Klappe gehalten zu haben.Viel zu oft war er schon in Hogwarts in einem Büro gewesen. Ob von Lehrer oder...Lehrer. Ach, sogar hier fing er sich einen schlechten Ruf ein.
Sein Blick fiel auf den Zauebrstab und leicht misstrauisch musterte er die Spitze. "Stecken sie den auch weg?", fragte er mürrisch, während er an der Lehrerin vorbei zum Ausgang ging. Ob er wohl verschwinden könnte? Eher nicht, sie kannte seinen Namen. "Weswegen kommt sie denn nicht mit?", er nickte dorthin, wo das Mädchen verschwunden war, dass sie rasch aus dem Staub gemacht hatte und dessen Namen er wieder vergessen hatte.

_________________

NEVER FORGET YOU

"Ich bin hinterhältig, ich schnappe Sarah den Dr.Sommer-Titel im Inplay weg." - Sarah ;D
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Isabella Walsh

avatar

Anzahl der Beiträge : 18

BeitragThema: Re: Bleiben Sie Locker, Madame!   Do Aug 25, 2011 4:34 pm

Als sich der Schüler erkundigte woher Bella seinen Namen kannte, zog diese nur die Augenbrauen nach oben und entgegnete: "Mr. Jackson, nicht viele Schüler schaffen es sich in so kurzer Zeit einen solchen Ruf zu verschaffen." Die provokante Miene des Jungen ignorierte die Professorin. Wenn er glaubte, dass sie ob ihres Alters nicht minder streng und konsequent war, hatte er sich geschnitten. Welch ein Fehler eine Lehrkraft ihres Alters wegen nicht wahrzunehmen..., sinnierte Isabella und erinnerte sich an ihre Tage in Hogwarts. Die Schüler hatten sich verändert. Sie trauten sich mehr, wahren teilweise frecher und vorlauter. Zu Bellas Schulzeiten hatte man noch Respekt vor Lehrern gehabt, bisweilen sogar Furcht. Doch solche Gefühle schienen ganz besonders Durmstrangs nicht für Professoren zuempfinden.
Die Professorin nahm wahr, wie Jackson sie musterte, sein Blick glitt immer wieder über ihren Zauberstab, kurz darauf stellte er die Frage, warum sie ihn nicht wegsteckte. "Wir wollen doch nicht das uns jemand abspänstig wird, nicht wahr?", lautete prompt die Antwort von Bellas Seite. Ihr Tonfall war zynisch, ein kalter Unterton schwang darin mit. Sie setzte sich in Bewegung und schob den Schüler vor sich her.
"Kleine Mädchen brauchen ihren Schönheitsschlaf", säuselte Bella und fügte dann in recht eisigem Tonfall hinzu: "Aber keine Sorge, Mr. Jackson, Miss Foster wird mir schon nicht entkommen."
Dachte der Durmstrang wirklich, dass die Walsh sich nur ihn allein vornahm? Dass sie Hogwartsschüler bevorzugte? Welch ein lächerlicher Gedanke. Auch die Ravenclaw würde zu gegebener Zeit ihr Fett weg bekommen. Spätestens in der nächsten Stunde Alte Runen... Während die Professorin Leon vor sich herschob, huschte abermals ein düsteres Lächeln über ihr Gesicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leon Jackson
dark side of life
avatar

LAUNE : Frag nicht
Anzahl der Beiträge : 1271

BeitragThema: Re: Bleiben Sie Locker, Madame!   Di Aug 30, 2011 7:24 pm

"Oh, vielen Dank", meinte Leon mit einem verschmitzten Grinsen und nicht ohne stolz. Sein Ruf war ihm wichtig, und dass es ihm auch in Hogwarts gelungen war, sich einen eigenen anzueigenen, dass war doch wunderbar, oder nicht? Vor allem, da er wohl selbst unter Lehrern bekannt war. Jaja, er war schon ein Einzelfall. Und wie gesagt: Stolz drauf.
Missmutig blickte er die Lehrerin dann an, als sie ihren Zauberstab mit einer, seiner Meinung nach sehr dummen, Begründung nicht wegstecken wollte, die nicht sehr berechtigt schien. "So wenig trauen sie mir?", fragte er, in einem gespielt gekränkten Tonfall. "Also wirklich, ich widersetzte mich doch nicht der lehrerischen Autorität." Nur ab und zu mal, bei Gelegenheiten, wo es sich einfach anbot. Aber sie hatte schon sein Gesicht gesehen, also wäre es ihm so oder so nicht wirklich zum Vorteil. "Sie können ihn also ruhig runter nehmen, ich hau nicht ab." Das war sogar ernst gemeint. Irgendwie wünschte er sich gerade ziemlich drigend ein Ablengungsmanöver. Er wollte diese Lehrerin nicht länger aushalten als es sein musste, sie hatte sowas von keinen Humor. Das war ja schon fast eine Beleidigung.
"Den können sie auch gebrauchen", murmelte Leon leise vor sich hin, während er aus dem Geheimgang stapfte, sich der Erwachsenen hinter sich durchaus bewusst. "Wohin nochmal?", fragte er, weil er einfach keine Lust hatte nachzudenken. Bestimmt wüsste er, wo sich ihr Beüro befand- wenn er sich ein bisschen für sie interessieren würde. Aber das tat er nun einmal nicht. Sie war zu alt für ihn.

_________________

NEVER FORGET YOU

"Ich bin hinterhältig, ich schnappe Sarah den Dr.Sommer-Titel im Inplay weg." - Sarah ;D
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Isabella Walsh

avatar

Anzahl der Beiträge : 18

BeitragThema: Re: Bleiben Sie Locker, Madame!   Do Sep 01, 2011 8:39 pm

Der Durmstrang schien mächtig stolz auf seinen Ruf zu sein, denn es schien sich aufzublähen wie ein Gockel. Isabella zog abwertend die linke Augenbraue nach oben und fixierte ihn mit ihrem kühlen Blick. Schließlich murmelte der Junge eine unflätige Beleidigung, auf die die Walsh gar nicht erst einging, sondern nur böse. Weiß da etwa jemand nicht mehr was er sagen soll?, sinnierte sie und schob ihn weiter vor sich her.
Noch immer mit dem Zauberstab in der Hand, und keines Falls in der Intention ihn abzulegen, schritt Bella beinahe eine Spur majestätisch durch den Geheimgang. In gewisser Weise fühlte sie sich wie eine Spinne, der gerade eine besonders dicke Fliege ins Netz gegangen war. Als sie den Hinterkopf des Jungen musterte, musste sie darüber nachdenken, dass er sich bereits einen gewaltigen Namen unter den Störenfrieden gemacht hatte. Und Bella war sich sicher, dass kein Lehrer Hogwarts noch nichts von ihm gehört hatte. In gewisser Hinsicht machte er vielleicht sogar den Weasley Brüdern Konkurenz... wenn auch in ganz anderer Weise.
Als Bella und ihr Opfer den Geheimgang verließen und in den kühlen Korridor traten, wurden sie von einer Stille empfangen, wie sie bei Nacht in Hogwarts üblich war. "Dort drüben", die junge Professorin deutete auf eine schwere, zweiflüglige Holztür auf der rechten, gegenüberliegenden Seite. Wollen wir einmal sehen, was ich für eine nette Bestrafung für den kleinen Durmstrang habe..., bei diesem Gedanken zeichnete sich ein Lächeln auf Isabella Walshs Lippen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Bleiben Sie Locker, Madame!   

Nach oben Nach unten
 
Bleiben Sie Locker, Madame!
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Am Ziel bleiben / Stay on Target
» Was soll das jetzt? DAS F I N A L E !!
» Ich bin hin und her gerissen zwischen Hoffnung und Aufgabe
» 06.03. - 12.03. Tirreno - Adriatico | PT
» Trostfrau- Was sagt ihr Männer? (Frauen gern auch)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Miracles of Hogwarts ::  :: Nebenplays-
Gehe zu: