Miracles of Hogwarts


 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Mike Trentino

Nach unten 
AutorNachricht
Mike Trentino

avatar

Anzahl der Beiträge : 52

BeitragThema: Mike Trentino   Mi Mai 04, 2011 9:32 pm

NAME DES CHARAS XXX

» First Name
MICHELE ALESSANDRO
"Zwei typische italienische Namen. Michele ist die italienische Form von Michael, dem Erzengel, und Alessandro bedeutet soviel wie 'der Beschützer'. Interessiert zwar keinen, aber der Form halber erwähne ich es hier."

» Last Name
TRENTINO
"Yeah, die Trentinos. Eine der einflussreichsten Zaubererfamilien Italiens und ohne Zweifel die beherrschende Familie Siziliens. Vermutlich sollte ich hier noch einen ganzen Absatz darüber einfügen wie toll meine Vorfahren doch waren und wie stolz ich sein sollte den Namen zu tragen, aber dazu fehlt mir der Nerv"

» Nickname
MIKE
"Man kennt mich als Mike. Sicher, meine Familie hat noch andere verrückte Versüßungen meines Namens entdeckt aber hier ist es eben Mike. Warum? Habt ihr schonmal ein britisches Kind dabei gehört wie es versucht einen italienischen Namen gescheit auszusprechen? Klingt meistens extrem blöd. Die einzige die mich, außer meiner Familie, noch bei meiem richtigen Namen nennt ist Prof. McGonagall wenn sie kurz davor ist mir eine saftige Strafarbeit aufzubrummen."

» Age
15
"Nein, ich bin weder durchgefallen, noch habe ich wiederholt oder Schule gewechselt. Ich bin einfach ein Novemberkind."

» Birthday
17. November 1979
"Wie eben erwähnt habe ich im November Geburtstag. Am 17. um genau zu sein. Macht mich zum Skorpion soweit ich weiß. Mit irgendwelchen Horoskopfacts kann, und will, ich nicht dienen. Ist eh vollkommen unwichtig."

» House
GRYFFINDOR
"Yeah, einer der Löwen. Wie es ausschaut bringe ich den nötigen Mut und das verpflichtende Selbstvertrauen mit. War außerdem ganz interessant bei dem ganzen Potter-Trubel so nah am Geschehen zu sitzen. Und dass ich so in der mit Abstand besten Quidditchmannschaft spielen kann, kommt mir natürlich auch ganz gelegen."

» Grade
4th GRADE
"Halbzeit. Jetzt dauerts gar nicht mal mehr so lange bis wir wieder hier raus sind. Beängstigend und Aufregend zur gleichen Zeit."

» Chosen Classes
WAHRSAGEN && PMG
"Ich weiß, ich mache es mir nicht gerade schwer. In Wahrsagen muss man nur den richtigen Ton treffen um dann irgend etwas mysteriöses vor sich hin zu schwafeln und PmG ist teilweise sogar richtig spannend."

» Grades
[ A ] Astronomie
[ O ] Verteidigung gegen die dunklen Künste
[ E ] Verwandlung
[ A ] Zauberkunst
[ A ] Geschichte der Zauberei
[ A ] Zaubertränke
[ M ] Kräuterkunde
[ E ] Wahrsagen
[ O ] PmG

» Job
TREIBER
"Ja, Treiber. Der beste Job meiner Meinung nach. Die Jäger haben den undankbaren Job die ganze Zeit über das Feld zu jagen obwohl die ganze Mühe meist eh umsonst war wenn der Schnatz einmal gefangen ist, die Hüter langweilen sich vor ihren Toren zu Tode und kriegen den Ärger wenn ein Ball durchgeht und die Sucher hängen eigentlich auch nur auf ihren Besen rum und versuchen sich nicht von den KLatschern treffen zu lassen. Währenddessen haben die Treiber ihren Spaß damit die anderen Spieler von ihren Besen zu hauen. Und das vollkommen legal."

» Charakter
"Ich soll WAS?! Meinen Charakter beschreiben? Reicht nicht ein einfaches: Findet es selbst heraus? Okay, okay.

Also... ahm ich schätze ich gehöre zu der selbstbewussten Sorte von Mensch. Die meisten Leute würden wahrscheinlich sagen viel zu selbstbewusst und schon wieder eingebildet aber das stimmt nicht. Ich weiß halt einfach was ich kann und das ist doch kein Verbrechen. Okay, zugegeben manchmal überschätze ich mich dann doch selbst und mach eine ziemliche Bruchlandung. Aber jetzt Schluss mit den Geständnissen ich hasse so etwas. Ich kann einfach keine Fehler zugeben, und Kritik vertrage ich erst recht nicht. Überhaupt sollten die Leute aufhören mich zu kritisieren wenn sie sowieso keine Ahnung haben. Zudem bin ich ein ziemlicher Sturkopf und beharre auch noch auf meiner Meinung wenn man seit mehreren Stunden versucht mich umzustimmen. Mhm, okay zugegeben, das klingt jetzt wirklich nicht sonderlich positiv.

Aber wenn man sich ein bisschen Mühe mit mir gibt kommt man damit schon zurecht. Ich versuch ja eigentlich ein netter Kerl zu sein und zum Glück gibt es ja Leute die mich regelmäßig zurück auf den Boden der Tatsachen holen, wenn auch manchmal ein wenig unsanft. Aber mein EGo ist groß genug und steckt so etwas auch weg. In der Schule bin ich im oberen Mittelfeld. Laut meinen Lehrern könnte ich noch viel besser sein wenn ich mich einfach einmal hinsetzen würde um zu lernen, und nicht stundenlang über die Länge der Aufsätze diskutieren oder mir jedes Stunde eine neue fantasievolle Ausrede für nicht gemachte Hausaufgaben einfallen lassen würde, aber nee... Man sieht ja was mit Leuten wie Hermine Granger passiert die nur hinter ihren Büchern hocken und das soziale Leben an sich vorbeiziehen lassen. Das ist wirklich nichts für mich. Außerdem wäre ich für so viel Arbeit viel zu faul. Das Leben ist kurz und ich will so viel Spaß haben wie möglich. Doch das heißt nicht dass ich nicht ehrgeizig oder zielstrebig bin. Im Gegenteil ich verlagere meine Fähigkeiten nur in andere Bereiche. Quidditch eben oder die Musik. Ich liebe es Musik zu machen und mittlerweile gibt es sogar eine Band in Hogwarts. Nicht zuletzt dank meiner Wenigkeit. War zwar nicht nur meine Idee, aber ich schätze ich bin derjenige der die Gruppe zusammenhält, zu Proben drängt, die anderen motiviert wenn mal der Hänger drin ist und so weiter. In so etwas bin ich gut. Die Leute bei der Stange halten.

Ansonsten? Mir ist ziemlich schnell langweilig, weswegen ich eigentlich dauernd dabei bin mir neue Sachen einfallen zu lassen um mir die Zeit zu vertreiben. Sei es ein bisschen mit Mädchen zu flirten, spontane Bandproben enzuberufen, das Schulhaus auf neue Geheimgänge zu erkunden oder zu testen ob man vom Dach der Bibliothek einen besseren Ausblick hat als vom abgesperrten oberen Stockwerk des kleinen Turms hinter dem Krankenflügel. Wie man sich denken kann sind nicht alle dieser Unternehmungen so 100%ig erlaubt und ich habe schon ein paar Strafarbeiten schreiben müssen, vor allem in meinem ersten Jahren, aber mittlerweile bin ich gut darin mich nicht erwischen zu lassen. Außerdem wenn man Glück hat und Peeves aus dem Weg geht (oder ihn besticht nichts zu verraten) und sich von Mrs Norris fernhält, dann kann man sich bei den Lehrern auch wieder raus reden. Außer bei Snape und Prof. McGonagall. Meine liebster Zeitvertreib ist es allerdings Musik zu machen. Sei es in der Band oder an dem Flügel der einsam und verstaubt in einem unbenutzten Klassenzimmer im 5. Stock steht. Songs schreibe ich auch, allerdings finde ich sie nicht besonders gut.

So mittlerweile dürfte es reichen, oder? Ich schätze man kann sich mittlerweile ein ganz gutes Bild von mir machen."

» Familie

LEANDRO TRENTINO // 42 JAHRE // UNTERNEHMER & BERATER DES MINISTERIUMS // ZAUBERER
"Mein Vater und ich haben nicht unbedingt das allerbeste Verhältnis. Er ist nicht gerade der nette Bilderbuchvater der früh nach Hause kommt um mit den Kindern Quidditch zu spielen und ihnen bei den Hausaufgaben zu helfen. Nein, er ist so gut wie nie zu Hause, kommt abends wenn alle schlafen und geht morgens bevor alle aufstehen. Und wenn er dann mal da ist, ist er relativ streng und will seine Ruhe. Gut, er ist Leiter eines riesigen Firmenimperiums für Besen und Quidditchzubehör aller Art, das er aus dem nichts aufgebaut hat. 80% aller Nationalmannschaften werden von ihm ausgestattet und er scheffelt Millionen im Jahr, das macht sicherlich Arbeit aber er könnte doch wenigstens hin und wieder mal da sein. Allerdings, auch wenn er mit seinen Kindern nichts anfangen kann,er scheint meine Mutter zu lieben. Immerhin etwas."

GIULIA DALAMANO // 34 JAHRE // MILLIONENERBIN & EHEM. QUIDDITCH SPIELERIN // HEXE
"Meine Mutter ist noch extrem jung für vier Kinder und wenn man sie so sieht würde man nie denken, dass sie überhaupt Kinder hat. Sie ist eine wirklich schöne Frau und mir extrem wichtig. Im Gegensatz zu meinem Vater ist sie immer für uns da wenn wir sie brauchen und ist sich nicht zu schade mit ihrer teuren Kleidung im Garten herumzutoben. Auch wenn man es ihr nicht ansehen würde, als sie mit der Schule fertig war hat sie drei Jahre lang professionell Quidditch gespielt bevor sie mit mir schwanger wurde, und hat mir alle Tricks beigebracht. Genauso wie Klavier und Geige spielen."

ALESSIO TRENTINO // 19 JAHRE // QUIDDITCHSPIELER // EHEM. GRYFFINDOR // ZAUBERER
"Alessio ist mein Halbbruder, aus der ersten Ehe meines Vaters. Er ist seit zwei Jahren mit der Schule fertig und spielt jetzt für Italien. Er ist derjenige der mir Gitarre spielen beigebracht hat, mir die wichtigsten Geheimgänge gezeigt hat und Andeutungen über den Raum der Wünsche fallen gelassen hat. Gerüchte besagen außerdem, dass er derjenige war der die Weasley Zwillinge dazu gebracht hat mit dem Streiche spielen anzufangen doch er selber will sich nicht genauer darüber äußern. Auch wenn wir uns viel zu selten sehen verstehen wir uns echt gut."

STELLA, LINDA & ELISA TRENTINO // 13, 11 & 11 JAHRE // SCHÜLERINNEN // HEXEN
"Meine kleinen Schwestern, diejenigen die immer den großen Bruder in mir zum Vorschein bringen und meinen Beschützerinstinkt wecken. Die drei gehen allerdings nicht nach Hogwarts, sondern auf eine Zaubereiakademie in der Nähe von Florenz. Ich glaube meine Mutter wollte sie näher bei sich haben und sie vor solchen Sachen wie dem Basiliskenangriff in Hogwarts schützen. Mir hat sie auch vorgeschlagen zu wechseln, jedes Jahr mindestens zwei Mal, allerdings meint sie es nicht wirklich ernst, da sie weiß wie gerne ich hier bin. Zurück zu den Kleinen: Ich bin stolz zu sagen dass sie nach mir kommen. Stella spielt erfolgreich im Quidditchteam und die Zwillinge stellen mehr Unfug an als die Weasleys. Nicht schwer zu erraten, dass mir die drei alles bedeuten, oder?"


» Biographie
"Geboren wurde ich am 17. November in Palermo, Sizilien. Ich war schon damals ein ganz schöner Quälgeist und hab ziemlich lange auf mich warten lassen. Irgendwann kurz vor Mitternacht war ich aber schließlich da. Meine Mutter war unendlich glücklich über ihr erstes Kind, mit gerade mal 19 Jahren, mein Vater kam zwei Stunden zu spät. Er hatte damals gerade eben seine erste Firma erweitert. Aber da er ja schon einen Sohn hatte war für ihn die ganze Sache eh halb so wild. Meine Kindheit in einer kleinen sizilianischen Hafenstadt war glücklich und ziemlich laut. Wir lebten damals in dem Heimatort meiner Mutter in direkter Nachbarschaft ihrer Geschwister und deren Kinder. Ich hatte also dauernd jemanden zum spielen und rumblödeln, was wahrscheinlich auch der Grund ist warum mir heute so schnell langweilig wird wenn nichts passiert. Schon damals war ich der Anführer unserer 'Bande'. Das änderte sich auch nicht als ich in die Grundschule kam. Jaja, die Grundschule. Wäre ich nicht der Star des Schulchors gewesen hätten sie mich wahrscheinlich rausgeschmissen. Ständig am rumblödeln, reden, rumkritzeln und dergleichen. Die Lehrer habe ich allesamt in den Wahnsinn getrieben. Unerklärlicherweise war ich trotzdem nicht schlecht in der Schule. Irgendwas muss ich dann am Rande doch mitbekommen haben. Mit meinen kleinen Schwestern habe ich mich schon damals gut verstanden und war froh als Stella mit 4 Jahren schon die Grundlagen vom Fliegen begriffen hatte und ich und meine Freunde so vollständige Quidditchmannschaften hatten.

Das unbeschwerte Leben änderte sich allerdings als wir nach London zogen als ich 9 war. Mein Vater begann damals sich außerhalb Italiens zu etablieren und hatte seinen Geschäftssitz vorübergehend nach England verlegt. Meine Mutter zog mit uns Kindern nach ein paar Wochen nach. Es war nicht gerade einfach in einem vollkommen anderen Land zu landen, mit einer seltsamen Sprache und schlechtem Wetter. Doch ich passte mich erstaunlich schnell an, lernte akzentfreies Englisch und ließ mich von allen nur noch Mike nennen nachdem ich von der britischen Aussprache meines Namens mehr als genervt war. So weit, so gut. Dann mit 11 kam der Brief aus Hogwarts. Mein Vater, ein ehemaliger Ravenclaw, reiste mit mir zurück nach Sizilien um mir einen 'gescheiten' Zauberstab zu beschaffen, danach wurde ich on meiner Mutter in die Winkelgasse geschleppt, so wie wahrscheinlich jeder. Und natürlich konnte ich es mir nicht verkneifen den Jungs die sich am Quidditchzubehörladen die Nasen platt drücken mitzuteilen, dass alle guten Besen in dem Laden von meinem Vater stammten. Mittlerweile ist die Familie aber wieder zurück nach Italien gegangen und ich verbringe meine Ferien im sonnigen Italien und nicht im verregneten London.

In Hogwarts hatten die Leute es am Anfang zwar etwas schwer mit meiner Art zurecht zu kommen, aber nach ein paar Wochen fand ich Freunde die großzügig über meine Fehler hinweg sahen. Ich landete im gleichen Haus wie Harry Potter, der , zu meiner großen Überraschung von nichts eine Ahnung hatte. Den ganzen Hype um ihn fand ich allerdings ein bisschen übertrieben. Ich weiß auch heute noch nicht genau was ich von dem Typen halten soll. Sicher, er hat tolle Sachen geleistet und ihm verdanke ich auch, dass einer meiner engsten Freunde nicht als Marmorstatue die Eingangshalle ziert aber trotzdem. Obwohl ich im selben Jahrgang, im selben Haus und im selben Quidditchteam wie er bin, kann ich ihn einfach nicht einschätzen. 'Rein zuffällig' steht er immer im Mittelpunkt und seit er auch noch Hogwartschampion ist, glaub ich ihm nicht mehr dass das alles nicht mit Absicht ist. Ich versteh einfach nicht, warum immer er? Ich hab mich auch als Champion beworben aber nein, Potter, war ja klar. Gut, ich hör auf. Beinahe ein ganzer Absatz über den Kerl ist ja wirklich mehr als genug. Nur noch soviel zu meinem Leben in Hogwarts: In der ersten Woche habe ich in Kräuterkunde die Bekanntschaft mit ein paar Leuten gemacht, die genauso Musik begeistert sind wie ich. Als ich dann im zweiten Jahr nach unzähligen Andeutungen und Hinweisen meines Bruders endlich auf den Raum der Wünsche gestoßen bin, kam die Idee mit der ganzen Bandgeschichte. Und sieh an, sieh an, es gibt uns immer noch.

» Zauberstab
OLIVE - 12 1/2 ZOLL - PHÖNIXFEDER
"Mein Zauberstab ist nicht von Ollivander sondern von Daniele Santini, einem sehr renommierten Zauberstabmacher im Mittelmeerraum. Mir ist das eigentlich relativ egal von wem mein Zauberstab ist, aber meinem Vater war es irgendwie wichtig. Familientradition und so ein Quatsch."

» Patronus
GREIF
"Für alle Unwissenden: Ein Greif ist vorne ein Adler und hinten ein Löwe. Ja, ein Adler, Herrscher der Lüfte und ein Löwe, sowieso König der Tiere. Anscheinend bin ich auch einer der wenigen die ein magisches Geschöpf als Patronus haben. Gebt es zu, ihr seid neidisch."

» Pet
EULE HERMES
"Was soll man da schon groß zu sagen? Eine Eule eben. Erspart mir den Gang zur Post. Meine Schwestern wollten mir eigentlich eine Katze schenken, mein Bruder lieber eine Ratte. Also hat mir mein Dad eine Eule gekauft. Wahnsinnig interesannte Geschichte."

» Besonderheiten
-

» Stichpunkte zum Chara

x. Musikass
x. Faulpelz
x. absolut kritikunfähig
x. überselbstbewusst
x. Regelbrecher


» Avatar
Luke Pasqualino
» Nebencharaktere
Isabelle D'Amici
» Regeln gelesen?
Yep

» Setweitergabe?
Nein
» Steckiweitergabe?
Nein
» Charakterweitergabe?
Ja, da Gesuche.

Nicht ausfüllen- fürs Team!
[] Taken Avatare
[] Charakterakte
[] Quidditchliste
[] Nebencharaktere
[] Vergebene Namen
[] Vergebene Patronusgestalten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Mike Trentino
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Atlanta News

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Miracles of Hogwarts ::  :: Biographies :: Gryffindor-
Gehe zu: